| 19:41 Uhr

Verletzter Stürmerstar
Ägyptischer Verband: Hoffnung auf Salahs WM-Einsatz

Liverpools Mohamed Salah erlitt im Champions-League-Finale eine schwere Schulterverletzung. Foto: Sergei Grits/AP
Liverpools Mohamed Salah erlitt im Champions-League-Finale eine schwere Schulterverletzung. Foto: Sergei Grits/AP FOTO: Sergei Grits
Valencia/Kairo. Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah ist im Champions- League-Finale gegen Real Madrid nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt worden. Der Ägypter hatte sich in Kiew bei einem Foul von Sergio Ramos an der linken Schulter verletzt. dpa

Ägyptens Fußball-Verband rechnet weiter mit einem WM-Einsatz seines verletzten Stürmerstars Mohamed Salah.

Nach einem Treffen von Verbandschef Hany Abo Rida mit dem behandelnden Arzt verkündete der siebenfache Afrika-Champion, dass der Angreifer des FC Liverpool wegen seiner im Champions-League-Finale erlittenen Schulterblessur maximal drei Wochen pausieren müsse.

Damit wäre ein Einsatz Salahs im ersten WM-Spiel der Nordafrikaner am 15. Juni in Jekaterinburg gegen Uruguay möglich. Die weiteren Partien stehen am 19. Juni in St. Petersburg gegen Gastgeber Russland und am 25. Juni in Wolgograd gegen Saudi-Arabien an.

Salah hatte sich bei einem harten Einsteigen von Gegenspieler Sergio Ramos im Champions-League-Endspiel am vergangenen Samstag gegen Real Madrid (1:3) eine Bänderverletzung in der linken Schulter zugezogen. Für die Aktion war der spanische Profi kritisiert worden.

Tweet ägyptischer Fußball-Verband