| 11:45 Uhr

Atlético-Coach
Simeone erklärt Genitalien-Geste: „Wir haben Eier“

 Atlético-Trainer Diego Simeone sorgte erneut für Aufsehen. Foto: Legan P. Mace/SOPA Images via ZUMA Wire
Atlético-Trainer Diego Simeone sorgte erneut für Aufsehen. Foto: Legan P. Mace/SOPA Images via ZUMA Wire
Madrid. Atlético-Madrid-Coach Diego Simeone ist ein Wiederholungstäter - zumindest was eine eindeutige Geste in Richtung seiner Genitalien betrifft. dpa

Nach dem 1:0-Treffer seines Teams im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Juventus Turin durch José Maria Giménez (Endstand: 2:0) fasste sich der argentinische Trainer demonstrativ in den Schritt und stieß einen lauten Jubelschrei aus.

„Das bedeutet, dass wir Eier haben. Viele Eier. Ich habe das schon ein paar Mal als Spieler gemacht“, erklärte Simeone nach der Partie. Dabei bezog er sich auf ein ähnliches, berühmt gewordenes „Sich-in-den-Schritt-Greifen“ aus der Zeit, als der 48-Jährige noch Mittelfeldstar bei Lazio Rom war.

„Costa und Koke nach einem Monat, in dem sie nicht gespielt haben, in den Kader zu nehmen... dafür muss man Eier haben“, betonte Simeone. Atlético hatte mit dem Sieg im heimischen Stadion gute Voraussetzungen für den Einzug ins Viertelfinale geschaffen. Das Rückspiel gegen Juventus mit Stürmerstar Christiano Ronaldo findet am 12. März statt.

Bericht Marca