0:5 für 05

Ein mageres 1:0 der Eintracht-A-Junioren blieb das einzig positive Resultat in den Nachwuchs-Regionalligen. Die U 17 der 05er kam in Pirmasens mit 0:5 unter die Räder, Mehring hat nach dem 0:2 gegen Neunkirchen nur noch rechnerisch die Chance auf den Klassenerhalt.

Trier. (wir) A-Junioren-Regionalliga: SV Eintracht Trier 05 - JFG Saar 1:0 (0:0) "Endlich mal zu Null gespielt", konstatierte Trainer Bernhard Weis nach dem kurz vor Schluss durch einen 18-Meter-Freistoß von Admir Skrijelj gesicherten Dreier. Mit dieser Aussage hatte Weis aber auch schon den positivsten Aspekt der Partie auf den Punkt gebracht. "Wir haben in der Defensive nichts zugelassen", so Weis, der zugab, selbst nicht mehr mit dem Sieg gerechnet zu haben.

B-Junioren-Regionalliga: FK Pirmasens - SV Eintracht Trier 05 5:0 (4:0) Trainer Jürgen Tücks brachte seine Erkenntnisse nach der 0:5-Niederlage der 05er beim FKP auf einen kurzen Nenner: "Schlecht gespielt und deswegen chancenlos." Es spricht für den Trainer, dass er keine Entschuldigung bei der eigenen personellen Schwächung suchte und auch nicht darauf hinwies. "Wir waren in der ersten Halbzeit völlig von der Rolle", so Tücks. Pirmasens dominierte und war auch dank der Kraftreserven überlegen. "Wegen der Abstellungen haben wir zu viele englische Wochen hinter uns", sagte Tücks.

SV Mehring - VfB Borussia Neunkirchen 0:2 (0:0) Nach zwei Jahren wird der SV Mehring der Regionalliga "Tschüss" sagen müssen. Nach Ansicht von Trainer Kosta Anagnostopoulos fehlte seiner Elf der Glaube an sich selbst, um den zweiten Saisonsieg landen zu können. "Wir waren wieder eine Halbzeit lang das bessere Team, hatten klare Chancen, nutzten sie aber nicht." Die Niederlage kam durch zwei Weitschüsse zustande, "weil wir zu weit weg vom Gegner waren."