DFB-Pokal: Eintracht Trier empfängt in der zweiten Runde den Hamburger SV

DFB-Pokal: Eintracht Trier empfängt in der zweiten Runde den Hamburger SV

Erneut ein großartiges Los für Fußball-Regionalligist Eintracht Trier im DFB-Pokal: In der zweiten Runde reist der Bundesliga-Dino Hamburger SV ins Moselstadion. Das ergab die Auslosung am Samstagabend im Bezahlsender "Sky".

(bl) Einige Fans, mehrere Spieler, Trainer Roland Seitz und die Clubspitze der Eintracht verfolgten die Auslosung im SVE-Clubheim "Nullfünf" oberhalb der Moselstadion-Haupttribüne. Sie jubelten, als der Gegner Hamburger SV gezogen wurde. "Es ist ein tolles Los. Wir freuen uns unheimlich. Das Stadion wird ausverkauft sein, vielleicht werden wir auch über eine Zusatztribüne nachdenken", sagte Vorstandssprecher Ernst Wilhelmi. Kapitän Torge Hollmann bezeichnete den Erstligisten von der Elbe als "Knaller: "Der HSV ist ein sehr attraktiver Gegner. Um an ein Weiterkommen zu denken, müsste aber viel zusammenkommen. Bei den Hamburgern dürfte nichts laufen, bei uns müsste aber auch wirklich alles klappen."
Nach dem FC St. Pauli in der ersten Runde (2:1) darf die Eintracht also auch den zweiten Hamburger Proficlub an der Mosel begrüßen. "Ich denke aber nicht, dass sich der HSV bei St. Pauli über uns informieren wird. Er wird seine Hausaufgaben schon selber machen", sagte Seitz, der sich ein Grinsen nicht verkneifen konnte: "Ich wollte einen großen Club haben. Und der HSV ist einer der größten Clubs in Deutschland."
Ausgetragen wird die zweite DFB-Pokal-Runde am 25/26. Oktober.

Die weiteren Begegnungen:

1899 Hoffenheim - 1. FC Köln
Hannover 96 - FSV Mainz 05
Borussia Dortmund - Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue - 1. FC Nürnberg
Bayern München - FC Ingolstadt
VfB Stuttgart - FSV Frankfurt
Eintracht Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern
Karlsruher SC - Schalke 04
1. FC Heidenheim - Borussia Mönchengladbach
RB Leipzig - FC Augsburg
Rot-Weiss Essen - Hertha BSC Berlin
SpVgg Greuther Fürth - SC Paderborn
Fortuna Düsseldorf - 1860 München
SpVgg Unterhaching - VfL Bochum
Holstein Kiel - MSV Duisburg