| 17:03 Uhr

DFB-Pokal: Eintracht Trier gewinnt 2:1 gegen St. Pauli

DFB-Pokal: Eintracht Trier gegen den FC St. Pauli.
DFB-Pokal: Eintracht Trier gegen den FC St. Pauli. FOTO: Hans Krämer
Trier. Spannend bis zum Schluss: Eintracht Trier hat den FC St. Pauli im DFB-Pokal mit 2:1 besiegt. Lagen die Moselaner lange Zeit in Führung, so gelang St. Pauli in der 88. Minute der Ausgleich. Die Freude währte nicht lange: Unmittelbar danach gelang Martin Hauswald die erneute Führung, die die Eintracht bis zum Schlusspfiff rettete.

In der 16. Minute hatte Ahmed Kulabas die Eintracht in Führung geschossen. Über die Halbzeitpause hinweg und noch lange danach lag die Mannschaft von Trainer Roland Seitz vorne. St. Pauli griff immer wieder an, doch erst in der 88. Minute gelang Mahir Saglik der Ausgleich.

Bereits kurz danach traf Martin Hauswald zum 2:1 Endstand für die Eintracht. Damit zieht der Regionaligist in die nächste Runde des DFB-Pokals ein und hat seinem Ruf als Pokalschreck wieder alle Ehre gemacht.

Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.