1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Drei Standards und ein Platzverweis

Drei Standards und ein Platzverweis

Der Nachwuchs der Trierer Eintracht ist mit einem 0:3 (0:2) beim Titelaspiranten in die Saison der Fußball-Oberliga Südwest gestartet. Glück hatten die 05er an diesem Abend nicht: Alle Treffer fielen durch Standardsituationen, dazu sah Michael Dingels noch die Rote Karte.

Pirmasens. "Unglücklicher hätte es kaum laufen können", bilanzierte Trainer Christian Mergens nach den 90 Minuten im Sportpark Husterhöhe. Das Unheil nahm schon nach zehn Minuten seinen Lauf, als Ajdan Zeric einen Freistoß aus 18 Metern an den Pfosten setzte, Attila Baum den Abpraller aber zur Pirmasenser Führung über die Linie drückte. Wenig später rettete Eintracht-Keeper Philipp Basquit gegen Christian Henn. Die beste Möglichkeit für die Gäste hatte Peter Lauer (29.) nach einer Kombination mit David Thieser, sein Kopfball strich aber über die Latte. Die Gäste hatten zeitweise mehr vom Spiel, konnten das FKP-Tor aber nicht ernsthaft gefährden. Das galt allerdings auch für die Gegenseite. Zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt aus Eintracht-Sicht fiel das 0:2, als Schiedsrichter Braun nach einem Foul von Pit Hess auf den Punkt zeigte und Baum (45.) den Halbzeitstand perfekt machte. Eiskalt vom Elfmeterpunkt

Kurz nach dem Wechsel (Mergens: "Wir hatten uns vorgenommen, nochmals richtig Druck zu machen und was zu bewegen") fiel die Entscheidung gegen die Gäste. Bei einer Notbremse von Michael Dingels gegen Xavier Novic entschied Braun auf Foulelfmeter und Rot gegen Dingels - Piero Adragna traf sicher zum 3:0. Damit war die Entscheidung natürlich gefallen. In Unterzahl war Eintracht Trier in erster Linie bestrebt, nicht noch mehr Treffer zu kassieren. Glück hatte die Mannschaft von Mergens in der 57. Minute, als Hess für den schon geschlagenen Basquit einen Schuss von Christoph Weller von der Linie schlug. "Von der Einstellung her und kämpferisch war die Leistung in Ordnung", so Mergens, "aber die Umstände waren aus unserer Sicht schon etwas unglücklich." In der 73. Minute wurde der Ex-Trierer Jan Brandscheid bei den Pfälzern eingewechselt, sein früherer Teamkollege Thomas Riedl fehlte verletzt.SV Eintracht Trier 05: Basquit - Balota, Dingels, Thieser, Hess - R. Mohsmann, Spang - A. Schütz (67. Aliu), Lauer, Hartmann (55. Sven Haubrich) - Sözen (74. Nino Sehovic)Tore: 1:0, 2:0 (10./45. Foulelfmeter) Baum, 3:0 (55.) Adragna (Foulelfmeter) - Rote Karte: Dingels (55., Trier) - Schiedsrichter: Braun (Saarbrücken) - Zuschauer: 800 wir