1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Ein neuer Vertrag und ein Neuanfang

Ein neuer Vertrag und ein Neuanfang

Was nur noch Formsache war, ist seit gestern offiziell: Eintracht Trier hat den Vertrag mit Trainer Roland Seitz um zwei Jahre verlängert. Am heutigen Samstag empfängt der SVE zum Pflichtspielauftakt 2012 den SC Idar-Oberstein. Bei der Suche nach einer weiteren Verstärkung gibt es derweil einen Rückschlag.

Trier. Am 16. Oktober 2005 hat Daniel Bauer sein bis dato letztes Spiel für die erste Mannschaft von Eintracht Trier bestritten. Seit wenigen Tagen ist der Mittelfeldspieler zurück beim SVE - und gleich mitten im Geschehen. Im Regionalliga-Spiel am heutigen Samstag gegen den SC Idar-Oberstein (Moselstadion, 14 Uhr) soll der 29-Jährige in der Startelf stehen. Als Ersatz für den gesperrten Jeremy Karikari.
Spannend bleibt die Besetzung der Innenverteidigung. Gut möglich, dass Kapitän Torge Hollmann in den sauren Apfel beißen und zunächst auf der Bank Platz nehmen muss. Im linken Mittelfeld dürfte die Wahl auf Chhunly Pagenburg fallen, auch wenn er wegen eines Muskelfaserrisses keines der fünf Vorbereitungsspiele mitmachen konnte.
Vor der Partie gegen Idar-Oberstein hat die Eintracht die Vertragsverlängerung mit Trainer Roland Seitz unter Dach und Fach gebracht. Der Oberpfälzer hat für zwei weitere Jahre unterschrieben. Das neue Arbeitspapier greift sowohl beim Drittliga-Aufstieg als auch beim Verbleib in der Viertklassigkeit.
Seitz\' aktueller Vertrag sah im Falle des Aufstiegs bislang lediglich eine automatische Verlängerung um ein Jahr vor. "Es wäre ein falsches Signal gewesen, hätten wir dem Trainer nur für die Regionalliga eine weitere Zusammenarbeit über zwei Jahre angeboten. Das hätte ja so ausgesehen, als würden wir ihm nur die Regionalliga so richtig zutrauen, nicht aber die dritte Liga", begründet Eintracht-Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi die Entscheidung. Mit den Co-Trainern Rudi Thömmes und Sascha Purket soll indes auch verlängert werden - wohl jeweils um ein Jahr.
Schwierig gestaltet sich die Suche nach einer Verstärkung für die Außenbahn. Zerschlagen haben sich offenbar die Kontakte zu zwei noch unter Vertrag stehenden Spielern, weil sie laut Wilhelmi nun doch keine Freigabe erhalten. Nach TV-Informationen handelt es sich bei einem der beiden Akteure um Steven Lewerenz (20) von RB Leipzig.
Testspieler Joseph Olumide ist wohl aus dem Rennen. Ob Benjamin Pintol, der zuletzt ebenfalls am Training teilnahm, ein Thema wird, ist unklar.
Mögliche Aufstellung Eintracht Trier: Poggenborg - Cozza, Stang, Herzig, Drescher - Bauer - Kraus, Abelski, Kuduzovic, Pagenburg - Kulabas
Extra

 Trainer Roland Seitz hat seinen Vertrag bei Regionalligist Eintracht Trier gleich um 24 Monate verlängert. TV-Foto: Archiv/Katja Bernardy
Trainer Roland Seitz hat seinen Vertrag bei Regionalligist Eintracht Trier gleich um 24 Monate verlängert. TV-Foto: Archiv/Katja Bernardy

Alles Wichtige zum Gegner: Aktuelles: Nach dem Ausfall des Heimspiels gegen die Sportfreunde Lotte startet der SC Idar-Oberstein in Trier ins Pflichtspieljahr 2012. Personell hat der Club noch mal nachgelegt: Defensiv-Allrounder Simon Maurer ist vom 1. FC Nürnberg II zurückgekehrt. Ex-Eintrachtler Robin Mertinitz hat einen Mittelfußbruch endgültig überwunden. Trainer Sascha Hildmann hofft, dass der Zerfer (Kreis Trier-Saarburg) in der Offensive jetzt durchstartet. Formkurve: Drei Testspiele bestritt der SCI: 0:3 gegen Drittligist Saarbrücken, 0:0 gegen Ligakonkurrent Düsseldorf II, 3:2 gegen Oberligist Neunkirchen. Hildmann: "Ich bin mit der Vorbereitung zufrieden." Stärken: Nach Akklimatisierungsproblemen zu Saisonbeginn ist der Aufsteiger zuletzt besser in der Regionalliga angekommen. Zu den Pluspunkten zählen Einsatzbereitschaft und ein gutes Umschaltverhalten von Abwehr auf Angriff. Schwächen: 37 Gegentore hat der Tabellenvorletzte kassiert - das sind ligaweit die meisten. Ein Grund: Schwächen bei Standards und in der Rückwärtsbewegung. bl