Eine Doppelspitze für die Jugendabteilung von Eintracht Trier

Eine Doppelspitze für die Jugendabteilung von Eintracht Trier

Wie vom TV vorab berichtet, rückt Christian Mergens ab 1. Juli an die Spitze der Jugendabteilung von Eintracht Trier. Ihm zur Seite stehen wird Michael Ziegler. Ansgar Heck, bislang die "rechte Hand" des im Sommer scheidenden hauptamtlichen Nachwuchskoordinators Reinhold Breu, verlässt den Verein.

(bl) Nachdem Christian Mergens am Wochenende bekanntgegeben hat, dass er als Trainer des Bezirksligisten SG Sauertal aufhört, ist nun auch seine künftige Tätigkeit bei Eintracht Trier offiziell bestätigt worden. Er wird für den Jugend-Spielbetrieb zuständig sein. Der 45-jährige Realschullehrer (Sport, Biologie, Mathematik/Naturwissenschaften) war zwischen 2004 und 2007 B-Jugendtrainer bei der Eintracht.

Er ist Teil einer Doppelspitze. Michael Ziegler rückt ebenfalls neu ins Team. Der 44-jährige Jugendtrainer (früher unter anderem bei Bayern München und Eintracht Trier) war mit seiner Fußballschule Anstoß einer der Pioniere in der Region für professionell betriebene Camps. Als Spieler durchlief der heutige Grundschullehrer alle Eintracht-Jugendteams bis hinauf zur zweiten Mannschaft.

Ziegler, wie Mergens Inhaber der Trainer-A-Lizenz, soll für den Bereich Organisation/Scouting zuständig sein. Beide werden nebenamtlich tätig sein. Sie haben Verträge für ein Jahr. Angedacht ist eine längerfristige Zusammenarbeit.

Ziegler übernimmt Aufgaben, die bislang Ansgar Heck als "rechte Hand" von Reinhold Breu bearbeitet hat. Auf TV-Anfrage teilte Heck gestern mit, dass er ab 1. Juli nicht mehr für die Eintracht tätig sein wird. "Ich hätte gerne weitergemacht. Wenn ich aus Sicht der Entscheidungsträger nicht in das künftige Konzept passe, muss ich das akzeptieren, auch wenn zuletzt die Dinge nicht so gelaufen sind, wie ich das erwartet hätte." Dass Heck nicht der einzige Abgang im aktuellen Trainer- und Betreuerteam sein wird, deutet Eintracht-Vorstandsmitglied Roman Gottschalk an: "Das wäre ein im Fußball ganz normaler Vorgang."

Nach TV-Informationen soll Mergens als Trainer die U-23-Oberligamannschaft übernehmen. Damit stehen hinter der Zukunft der bisherigen U-23-Coaches Bernhard Weis und Frank Thieltges automatisch Fragezeichen. "Gespräche mit Mitgliedern des derzeitigen Trainerstabs und potenziellen neuen Kandidaten laufen auf Hochtouren", sagt Gottschalk.

Der Jugend-Etat soll infolge einer Reduzierung des Gesamtbudgets gesenkt werden — TV-Informationen zufolge von derzeit 270 000 Euro auf rund 150 000 Euro. Gottschalk wollte diese Summe nicht bestätigen. Er ist davon überzeugt, "mit vereinten Kräften" die künftigen Aufgaben zur Zufriedenheit aller stemmen zu können.

Mehr von Volksfreund