Eintracht-Nachwuchsteams mit weißer Weste – Seriensieger U 17

Eintracht-Nachwuchsteams mit weißer Weste – Seriensieger U 17

Besser konnte der Spieltag für die Jugendmannschaften der Trierer Eintracht, die in den Regionalligen am Start sind nicht verlaufen. In allen Altersklassen landeten die Talente der 05er klare Siege.

A-Junioren-Regionalliga: SG Betzdorf - SV Eintracht Trier 05 2:6 (1:2) Als starken Auftritt ordnete Trainer Reinhold Breu die Vorstellung seiner Schützlinge in Betzdorf ein und bezeichnete den Sieg als "auch in dieser Höhe verdient". Abgesehen von kleinen Konzentrationsschwächen zu Beginn, die Betzdorf auch zur Führung nutzte, hatten die Moselaner die Partie deutlich im Griff. Der schnelle Ausgleich durch Burak Sözen nach schönem Pass des starken U-17-Spielers Robin Garnier ließ Christopher Spang noch mit einem 16-m-Kracher die Halbzeitführung folgen. Nach dem Wechsel schlug Sözen nach Zuspiel von Spang erneut zu. Dann betätigte sich Sözen als Vorbereiter für Nicolas Jakob, tanzte drei Gegner aus und bediente den Schützen per Hackentrick - es war das schönste Tor des Tages. Breu: "Defensiv standen wir meist sehr kompakt. Offensiv war dem Team die Lust am Kicken anzumerken."

SV Eintracht Trier 05: Rick Hess - Pit Siebenaler, Sven Haubrich, Philipp Galle (75. Daniel Braun), Vic Speller - Nicolas Jakob, Christopher Spang, Robin Garnier, Christopher Theisen - Burak Sözen (75. Paul-Moritz Linz), Besart Aliu Tore: 1:0 (9.) Maximilian Ramb, 1:1 (17.) Burak Sözen, 1:2 (26.) Christopher Spang, 1:3 (46.) Burak Sözen, 1:4 (58.) Nicolas Jacob, 1.5 (62.) Pit Siebenaler, 1:6 (78.) Besart Aliu, 2:6 (90.) Maximilan Ramb (Foulelfmeter) Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte (70.) für Sven Houck (Betzdorf) Schiedsrichter: Ehsan Amirian (Burgschwalbach) - Zuschauer: 70

B-Junioren-Regionalliga: SV Eintracht Trier 05 - SG Betzdorf 4:0 (3:0) Die U 17 hatte es zwar deutlich schwerer als im Hinspiel (7:0), aber Betzdorf konnte den fünften Sieg in Serie der Elf von Trainer Ansgar Heck nicht verhindern. Betzdorf hatte erwartungsgemäß zu einer defensiveren Taktik gegriffen, die zu Beginn auch zu unnötigen Trierer Ballverlusten führte. Als der Bann dann gebrochen war, Michael Kohns staubte einen schwach abgewehrten Freistoß von Fabrice Schirra ab, war es aber schnell um die Siegerländer geschehen. Einen Pass von Dominik Thielmann nutzte Marc Inhestern zum 2:0 und noch vor der Pause lieferte der Schütze die Vorarbeit zum Kopfballtreffer von Albutrin Aliu. Nach Wiederanpfiff bemühte sich die SG intensiv um Ergebniskosmetik, konnte den starken Schlussmann Mike Neumann aber nicht überwinden. Fünf Minuten vor dem Ende schloss Inhestern eine mustergültige Kombination über Ramon Stief und Frederik Mitev mit dem Endstand ab.
SV Eintracht Trier 05: Mike Neumann - Benedikt Decker, Marius Gehlen, Fabian Heck, Kevin Heinz - Dominik Thielmann (62. Joscha Kautenburger), Marc Inhestern, Dennis Haas, Albutrin Aliu (68. Ramon Stief) - Michael Kohns (52. Sebastian Schmitt), Fabrice Schirra (41. Frederik Mitev); Trainer: Ansgar Heck Tore: 1:0 (24.) Michael Kohns, 2:0 (30.) Marc Inhestern, 3:0 (38.) Albutrin Aliu, 4:0 (75.) Mark Inhestern
Schiedsrichter: Dominic Jonas (Kenn) - Zuschauer: 50

C-Junioren-Regionalliga: SV Eintracht Trier 05 - Spvgg. Wirges 5:1 (5:0) Gegen Wirges spielte die U 15 die vielleicht beste Halbzeit der gesamten Saison. "Wir haben sie an die Wand gespielt", urteilte Trainer Reinhold Breu angesichts der fünf Treffer bis zum Seitenwechsel. Dabei hatten die Hausherren nicht einmal alle Möglichkeiten genutzt. Was Breu besonders gefiel: Alle Treffer wurden nach zum Teil sehenswerten Kombinationen erzielt. Vince Scholl besorgte nach Vorarbeit von Moritz Jost die Führung, nach Pass von Fabian Regel gelang Dominik Kinscher der erste von drei Treffern. Das 3:0 erzielte Jost nach Zuspiel von Scholl, Jany bediente Kinscher vor dem 4:0 und den Strafstoß, den Kinscher verwandelte, hatte Daniel Zirbes herausgeholt. In der Pause wechselte Breu vier Spieler aus - Wirges kam noch zum Ehrentreffer.
SV Eintracht Trier 05: Dominik Schmidt - Jonas Gottschalk (36. Mucahit Yazici), Daniel Zirbes, Robin Koch, Markus Jany (36. Philip Meeth) - Vince Scholl (36. Yannic Heider), Dominik Kinscher, Tom Knaff (36. Peter Schaale), Marcony Pimentel - Moritz Jost, Fabian Regel
Tore: 1:0 (18.) Vince Scholl, 2:0 (29.) Dominik Kinscher, 3:0 (31.) Moritz Jost, 4:0, 5:0 (33./35. Foulelfmeter) Dominik Kinscher, 5:1 (39.) Yannik Haas Schiedsrichter: Thomas Lichter (Welschbillig) - Zuschauer: 50

Mehr von Volksfreund