Fußball Als Eintracht Trier Club-Weltmeister war

Eintracht Trier war mehrfach inoffizieller Fußball-Weltmeister der Clubmannschaften. Vor ziemlich genau 60 Jahren – das weiß nur (fast) keiner: Wie es dazu kam, was das mit Boxen zu tun hat und warum der Titel aktuell nach langer Zeit wieder in Deutschland ist.

 Aufs Fahrrad stellen, Fußball schauen! Die Aufnahme zeigt Fußball-Fans aus der Region, entstanden ist sie im September 1958 „bei Trier“, detailliertere Bildinformationen liegen nicht vor. Wissen Sie, um welches Spiel es sich handeln könnte? Dann schreiben Sie uns an sport@volksfreund.de.

Aufs Fahrrad stellen, Fußball schauen! Die Aufnahme zeigt Fußball-Fans aus der Region, entstanden ist sie im September 1958 „bei Trier“, detailliertere Bildinformationen liegen nicht vor. Wissen Sie, um welches Spiel es sich handeln könnte? Dann schreiben Sie uns an sport@volksfreund.de.

Foto: picture alliance/dpa/picture-alliance/ dpa/Heinz-Jürgen Göttert

Nein, „Vizekusen“ ist kein wirklich hahaha-lustiger Name für Bayer Leverkusen. Auch nicht, wenn früher öfter mal die großen Titel nur ganz knapp verpasst wurden. Er stimmt aktuell ja auch nicht. Denn noch am Sonntagabend haben die Rheinländer mit dem 2:1-Sieg gegen Bayern München wieder mal glorreich den Club-Weltmeister-Titel verteidigt – auch wenn danach gefühlt alle nur über vermeintliche Schwalben oder Videoschiedsrichter sprachen und Gianni Infantino nirgendwo zu sehen war.