1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Fußball-A-Junioren-Bundesliga: Eintracht Trier trifft auf FC Augsburg

Fußball-A-Junioren-Bundesliga : Triers A-Jugend empfängt Team aus „erster Kategorie“

Die klare 0:3-Pleite zum Start der Saison der A-Junioren-Fußball-Bundesliga Süd/Südwest bei Darmstadt 98 haben sie intensiv aufgearbeitet. Während der Woche wurde beim starken Auftritt und knappen 1:2 gegen die Luxemburger U19-Auswahl (Trierer Torschütze zum 1:0 war Kapitän Noah Herber) wieder Selbstvertrauen getankt.

 Sonntag, 11 Uhr, ist es nun im Moselstadion soweit: Die A-Junioren von Eintracht Trier empfangen zu ihrer Heimpremiere den FC Augsburg. „Die“, weiß Jan Stoffels, der Trainer des Aufsteigers, „sind noch mal ein anderes Kaliber als Darmstadt. Sie gehören zur ersten Kategorie der Bundesliga“.

Wie schwer es ist, gegen den amtierenden Staffelsieger (im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft schieden die Augsburger dann gegen Hertha BSC aus) zu bestehen, wissen die Trierer nur zu genau. Wie er die Partie gegen den hohen Favoriten vom Lech angehen lassen will, skizziert Stoffels so: „Wir brauchen lange Ballbesitzphasen und Geduld beim Spiel in die Tiefe. Außerdem gilt es, individuelle Fehler, wie wir sie uns zuletzt in Darmstadt geleistet haben, abzustellen“.

Einzig der Luxemburger Alex Famini fehlt noch verletzt. Die Freigabe des Ukrainers Vlad Zapor ließ auch am Freitagnachmittag auf sich warten – obwohl „sich Christian Schmitz und Marcel Lorenz von unserer Seite intensiv darum gekümmert haben. Zumindest von der Fifa haben wir grünes Licht“, so Stoffels. Augsburg gewann zum Start mit 2:0 gegen den Karlsruher SC. Stoffels‘ Kollege Alexander Frankenberger sagt vor dem Duell bei der Eintracht: „Uns erwartet eine coole Kulisse. Sie werden alles dafür tun, die ersten drei Punkte einzufahren. Wenn wir unsere Qualität auf den Platz bringen, stehen die Chancen aber gut, dass wir gewinnen.“

Zu ungewohnt früher Stunde rechnet die Eintracht zumindest mit rund 300 Zuschauern. Die Eintrittspreise bei den U19-Bundesliga-Heimspielen im Moselstadion sind wie folgt: Sitzplatz (freie Platzwahl): zehn Euro, Stehplatz: sechs Euro, Ermäßigte zahlen vier Euro.

(AA)