Fußball-Regionalliga: Eintracht verteidigt Vizemeisterschaft in Verl

Fußball-Regionalliga: Eintracht verteidigt Vizemeisterschaft in Verl

Der SV Eintracht Trier verabschiedet sich als Vize-Meister aus der Saison. Am abschließenden Spieltag reichte dem Fußball-Regionalligisten ein 1:1 (1:1) beim SC Verl, um den zweiten Platz vor den Sportfreunden Lotte zu verteidigen.

(dm) Die Vorzeichen für die Moselstädter waren alles andere als optimal: Obwohl die Trierer bereits um acht Uhr am Samstagmorgen nach Ostwestfalen aufgebrochen waren, schaffte es die Elf von Trainer Roland Seitz nicht rechtzeitig zum Anpfiff.

Mit 45-minüter Verspätung mussten die Blau-Schwarzen fast direkt vom Bus auf den Rasen auflaufen. Entsprechend unterkühlt begannen die Gäste. Der Rückstand nach einer Viertelstunde war verdient. Der Verler Matthias Haeder hatte bei seinem Kopfball keine Mühe.

Doch mit zunehmender Spieldauer kam die Eintracht besser ins Spiel und erzielte durch Fahrudin Kuduovic (43.) noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich per Elfmeter - Cataldo Cozza war zuvor von Großeschallau gefoult worden. In der zweiten Halbzeit schalteten beide Teams einen Gang zurück und arrangierten sich mit dem Remis. "Hut ab vor der Mannschaft, was sie heute und in der gesamten Saison geleistet hat", freute sich SVE-Coach Seitz.

Mehr von Volksfreund