1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Fußball-Rheinlandpokal: Trier und Dörbach im Viertelfinale

Fußball-Rheinlandpokal: Trier und Dörbach im Viertelfinale

Fußball-Regionalligist Eintracht Trier ist mit einem 3:0-(2:0) –Sieg gegen den Rheinlandligisten SG Stadtkyll ins Viertelfinale des Rheinlandpokals eingezogen. Auch der SV Dörbach steht in der Runde der besten acht Teams (3:1 gegen den SV Morbach).

(wir) Vor rund 500 Zuschauern genügte Trier eine durchschnittliche Vorstellung in Auw bei Prüm, um die nächste Runde zu erreichen. Das 1:0 fiel bereits in der zweiten Minute durch einen Flachschuss von Thomas Kraus. Danach war die SG Stadtkyll lange Zeit gleichwertig, ehe erneut Kraus kurz vor der Pause das 2:0 markierte. Den Endstand bereitete Fabian Zittlau bereits in der 58. Minute vor - seine Flanke verwandelte Fahrudin Kuduzovic unhaltbar für Torhüter Stephan Simon mit einem Volleyschuss. Danach traf die Eintracht noch zwei Mal Aluminium. Dennoch bot die SG Stadtkyll gegen den Favoriten eine engagierte Leistung.

Auch der SV Dörbach ist ins Viertelfinale eingezogen - dank eines 3:2-(1:1)-Erfolgs gegen den SV Morbach. Die Tore für den Bezirksligisten erzielten Martin Lexen (2) und Jyson Jimenez. Für den Rheinlandligisten trafen Iloy Campos zum 1:1 und André Petry zum zwischenzeitlichen 2:2.