Große Anstrengungen, kleinerer Etat

Große Anstrengungen, kleinerer Etat

Die Saison 2011 /12 ist bald vorbei. Im Nachwuchsbereich des SV Eintracht Trier 05 wird mit dem Ende des Spielbetriebs in den Ligen von der U 23 an abwärts künftig ein neues Kapitel aufgeschlagen.

Trier. Der Nachwuchsbereich beim Traditionsclub von der Mosel wird völlig umgekrempelt. Die Protagonisten der vergangenen drei Jahre werden sich fast alle neue Betätigungsfelder suchen - oder haben sie schon gefunden (der TV berichtete). Was bereits in die Wege geleitet ist und in Kürze vollzogen wird, sind mehr als nur Wechsel auf den Positionen. Es ist ein kompletter Umbruch, der bereits am 23. Februar eingeleitet wurde.
Nachdem Jugendkoordinator Reinhold Breu dem Verein mitgeteilt hatte, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen (Hauptgrund war die Kürzung des Jugendetats von 270 000 auf rund 180 000 Euro), hatte der Vorstand mit Christian Mergens und Michael Ziegler eine Doppelspitze präsentiert. Im Sog von Breus Wechsel über die Grenze - in Zukunft ist er für den luxemburgischen Verband tätig - kam in fast alle Mannschaften Bewegung.
Aus dem aktuellen Trainerstab verbleiben nur wenige Personen. Die bisher an exponierter Stelle tätigen Fußball-Lehrer, die Trainer der U 23, U 19, U 17 und U 15, werden den Verein verlassen. Der neue starke Mann ist Christian Mergens, bisher Trainer bei der SG Sauertal und vor einigen Jahren auch schon einmal Coach der U 17 der Eintracht. Er wird die U 23 übernehmen und hat gemeinsam mit Ziegler das neue Personal zusammengestellt. Mergens hat Knutz Butzisch (bisher Bitburg) als "Co- und Torwarttrainer" im Stab, die U 19 übernimmt Herbert Herres (ebenfalls Bitburg) mit Kevin Schmitt (bisher Mehring) als Assistent. Nachfolger von Ansgar Heck bei der U 17 wird der Ex-Eintrachtler Dietmar Laschet (zuvor Fell), die U 15 übernimmt Lars Uder, der bisher für die U 14 verantwortlich war und praktisch mit seinem Team eine Stufe nach oben rückt. Detlef Wackerhage, neben Uder auch bisher schon im Trainerstab, wird neben der U 13 organisatorische Aufgaben übernehmen. Holger Jungandreas wird für das Mental- und Aufbautraining nach Verletzungen verantwortlich sein. Michael Ziegler wird in erster Linie für die Koordination innerhalb der Jugendabteilung und Spiel- und Spielerbeobachtungen zuständig sein.
Den Gerüchten, dass ein Großteil der Spieler des Oberligateams dem Verein den Rücken kehren wird, widerspricht Mergens: "Vom Stamm der U 23 hat sich bisher nur Daniel Petersch abgemeldet, der nach Neunkirchen wechselt."
Die Grenze, wer zur U 23 und wer zur ersten Mannschaft zählt, zieht Mergens allerdings sehr eng. "Obwohl Sparmaßnahmen unerlässlich sind", wie der im Vorstand mit dem Ressort Jugendabteilung betraute Roman Gottschalk betont, "soll die Qualität der Jugendförderung nicht leiden."
Dieser Spagat ist nicht ohne Einschnitte und ohne zusätzliche Gelder zu bewältigen. Bei einem Elternabend wurde der Plan vorgestellt, die Gegenfinanzierung der "erheblichen Aufwendungen" mit einer "Ausbildungsabgabe" von 15 Euro monatlich pro Kind aufzufangen. "Der Vorschlag ist positiv aufgenommen worden", sagt Gottschalk.
Denn die intensive fußballerische Ausbildung, die der Verein anbietet, kann mit einem Jahresbeitrag von 40 Euro nicht annähernd refinanziert werden. Endgültig und im Detail soll aber erst nach weiteren Elternabenden feststehen, "wie die hohen Maßstäbe auch in Zukunft gesichert bleiben können".

Mehr von Volksfreund