Gute Frühform des Eintracht-Nachwuchses

Die Wiedergutmachung für die 0:2-Niederlage der Eintracht-U-23 gegen die Kölner U 19 ist gelungen. Mit 6:0 fegte der Trie rer Nachwuchs den luxemburgischen Erstligisten in Ralingen förmlich vom Platz.

Trier. (wir) "Die Mannschaft hat zum ersten Mal in einem Testspiel über 90 Minuten guten Fußball gezeigt", lobte Trainer Reinhold Breu. Der Eintracht-Trainer war nicht nur mit der Offensive, sondern auch mit dem Abwehrverhalten zufrieden, "weil wir kaum eine nennenswerte Chance des Gegners zugelassen haben". Die Treffer für die Eintracht, bei der Johannes Kühne nach zehnmonatiger Verletzungspause ein gutes Comeback feierte, erzielten Julian Bidon, Erik Michels (je 2), Markus Schottes und Pascal Orth.

Ebenfalls mit 6:0 (1:0) fertigte der SV Morbach den A-Ligisten SG Sohren ab. Die wichtigste Erkenntnis für den Sieger formulierte Co-Trainer Thorsten Haubst so: "Wir haben gezeigt, dass wir uns auch gegen einen tiefstehenden Gegner durchsetzen können." Für Morbach waren Michael Fleck, Andreas Herdt (je 2), Michael Zimmer und Patrick Dres erfolgreich.

Mit 7:1 (6:0) schoss sich der SV Dörbach nach einem dreitägigen Trainingslager gegen die DJK St. Matthias warm. Der Ex-Mattheiser Michael Blang erzielte gegen seinen alten Club zwischen der 16. und 30. Minute einen Hattrick. Die übrigen Dörbacher Tore steuerten Jason Born, Oliver Schmölter, Eric Wolff und Johannes Wey bei. Ungleich schwerer dürften es die Salmtaler im nächsten Test gegen den Bezirksligisten SV Krettnach (Freitag, 19 Uhr, Dörbach) haben.

Zumindest eine Halbzeit lang war Trainer Wolfgang Neumann mit seiner SG Badem/Kyllburg/Gindorf gegen die SG Sauertal zufrieden. Beim 1:3 (1:1) gegen den Bezirksligisten schlichen sich nach der Führung von Tim Heinz aber zu viele individuelle Fehler ein. "Wir können die Konzentration noch nicht über 90 Minuten halten, aber Fortschritte sind sichtbar."