Heißer Start in die Vorbereitung

Heißer Start in die Vorbereitung

Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad hat Fußball-Regionalligist Eintracht Trier gestern die Sommervorbereitung in Angriff genommen. Gastspieler haben sich ab heute angekündigt: Neben Macchambes Younga-Mouhani zählen zu dem Kreis nach TV-Informationen unter anderem Martin Hauswald, Dennis Hillebrand und Paul van Humbeeck.

Die beiden bislang feststehenden Eintracht-Neuzugänge Holger Knartz (linkes Bild) und Chhunly Pagenburg traten gestern ihren Dienst in Trier an. In den nächsten Wochen will der Regionalligist vier weitere Neuverpflichtungen tätigen. TV-Fotos: Hans Krämer.

Trier. Nach der knapp zweistündigen Einheit stand den Spielern bei sengender Hitze der Schweiß auf der Stirn. 17 Akteure hatte das Trainerteam um Roland Seitz gestern zum Aufgalopp nach der Sommerpause auf dem Nebenplatz des Moselstadiongeländes begrüßt.
Vor gut 50 Besuchern trugen sich die beiden bislang feststehenden Neuzugänge im Spiel "Acht gegen Acht" mehrfach in die Torschützenliste ein. Holger Knartz (21, kommt von 1860 München II) kam auf der linken offensiven Seite zum Einsatz. "Als sich die Wechselmöglichkeit nach Trier eröffnete, habe ich nicht lange gefackelt. Die Eintracht will in die dritte Liga. Da will ich auch hin", sagt der Blondschopf, der mit seiner Freundin eine Wohnung beziehen wird. Stürmer Chhunly Pagenburg (24, Rot-Weiß Erfurt) will nach einer langen Pause wieder zu alter Form finden. Wegen einer Hüftverletzung, die Schmerzen im Rücken verursachte, fehlte er zehn Monate lang. "Ich bin jetzt wieder fit. Ich denke, das volle Vorbereitungsprogramm mitmachen zu können", sagt der gebürtige Nürnberger.
Ab heute wird er im Eintracht-Training alte Bekannte wiedersehen. Nach TV-Informationen nehmen Martin Hauswald (29, offensives Mittelfeld) und Dennis Hillebrand (31, Verteidiger) als Gastspieler an den Übungseinheiten teil. Beide standen wie Pagenburg zuletzt beim Drittligisten Erfurt unter Vertrag. Ebenso soll sich nach TV-Informationen Stürmer Paul van Humbeeck (22, 1,90 Meter groß, FC Oberneuland) vorstellen.
Bestätigt hat die Eintracht, dass der ehemalige Erst- und Zweitliga-Profi Macchambes Younga-Mouhani (36, Union Berlin) ein paar Tage mittrainieren wird.
Die gesamte Vorbereitung bestreiten soll unterdessen der 23-jährige Sebastian Förg. Er galt früher als großes Talent. Förg spielte bereits beim SVE, später dann beim SV Mehring. Zuletzt wohnte er studienbedingt in England.
Eintracht-Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi spricht von insgesamt "sechs, sieben" Gastspielern, die in den nächsten Tagen ihre Visitenkarte abgeben werden: "Manche wollen wir sehen, die anderen wollen mal schauen, wie es bei uns so ist."
Beim Auftakttraining nur Zaungast war Thomas Kempny. Nach seinem Kreuzbandriss befindet sich der 23-jährige Mittelfeldspieler noch in der Reha.