Mit Herz und Köpfchen

Nach zuletzt zwei Niederlagen soll im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf II am heutigen Samstag (14 Uhr, Moselstadion) ein Sieg her. Eintracht Trier geht die Aufgabe mit einer veränderten Aufstellung an - auch die Einstellung soll anders sein als zuletzt in Münster.

Trier. Das Programm in der Trainingswoche war stramm. Schlauchende Einheiten mit sichtbar Feuer drin, dazu eine Videoanalyse. "Die Stimmung nach der Niederlage in Münster war gedrückt. Aber das ist vorbei. Kapitän Josef Cinar hat eine Reaktion von der Mannschaft eingefordert. Wir sind bereit, jeder gibt mehr Gas", sagt Mittelfeldspieler Tolgay Asma.

Mit viel Herz, aber nicht kopflos - so möchte Trier ins heutige Spiel gegen Düsseldorf II gehen. Um den ersten Saison-Heimsieg zu landen. Trainer Roland Seitz plant mit einer veränderten Aufstellung. Innenverteidiger Torge Hollmann meldet sich nach einem Bruch des Felsenbeins an der Schädelbasis wieder einsatzbereit: "Ich habe im Training keine Pro bleme, auch von den Spezialisten gibt's das Okay." Im zentralen Mittelfeld soll Asma an der Seite von Stefan Kohler beginnen. Piero Saccone bleibt dann nur ein Platz auf der Bank, gleichzeitig steht Olivier Mvondo im rechten Mittelfeld vor seinem ersten Pflichtspiel von Beginn an für Trier. Nicht zur Verfügung stehen Michael Dingels (laboriert noch an den Folgen eines Teilanrisses des Innenbands im Knie) sowie die zuletzt verpflichteten Lukas Mössner und Thomas Riedl.

Düsseldorf II ist gut gestartet (zuletzt zwei Siege: 1:0 in Münster, 2:1 gegen Leverkusen II). In der vergangenen Saison zog Trier zwei Mal den Kürzeren gegen das Team von Trainer Goran Vucic (1:2, 0:3).

Trainer Seitz äußert sich…

… zum Gegner: "Düsseldorf ist Tabellendritter. Es wird nicht einfach. Die Mannschaft steht defensiv und kompakt. Sie wird von Fehlern profitieren und über Konter zum Erfolg kommen wollen."

… zur Umstellung im Eintracht-Mittelfeld: "Ich will neben Stefan Kohler mit einem offensiven Akteur spielen. Mit einem, der Ideen hat. Piero Saccone hatte in den vergangenen beiden Partien keine Ideen, deshalb spielt Tolgay. Und Olivier Mvondo hat sich einen Einsatz erarbeitet."

… zu Torge Hollmann: "Ich bin froh, dass er dabei ist. Er wird dem Team Sicherheit geben. Ob es für ihn nach der Verletzung einfach wird, weiß ich nicht."