1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Schweicher Kampfgeist wird dank später Reis-Ernte mit Remis belohnt

Schweicher Kampfgeist wird dank später Reis-Ernte mit Remis belohnt

Je näher die Winterpause rückt, um so seltener haben die Vereine des Bezirks Trier, die die Fahne in der Rheinlandliga hochhalten, Grund zum Jubel. Nur die Eintracht II landete einen Dreier, Ellscheid und Schweich holten wenigstens einen Zähler.

SG Kyllburg/Badem/Gindorf - Spfr. Eisbachtal 1:2 (1:2) Bei der Eifel-SG läuft derzeit nicht viel zusammen. Gegen Eisbachtal kassierte die Elf des Trainergespanns Thomas Löw/Wolfgang Neumann die vierte Niederlage in Serie. "Unnötige Ballverluste, schlechtes Zweikampfverhalten und fehlende Abstimmung" führten die Trainer als Gründe dafür an, dass es nach 21 Minuten bereits 0:2 stand. Erst danach wurden die Hausherren wach. Die erste Kyllburger Chance durch Timo Heinz parierte sein Namensvetter Johann im Gästetor noch (37.), ehe Michael Mayer-Nosbüsch ein Heinz-Zuspiel zum Anschlusstreffer nutzte. Nach Wiederanpfiff kam das große Aufbäumen der SG nicht mehr. Die Niederlage hätte sogar noch höher ausfallen können. Ein Eisbachtaler Abschluss landete am Pfosten, einmal wurde ein Ball noch von der Linie geschlagen und dann vergab Manuel Haberzettl noch einen allerdings zweifelhaften Strafstoß. SG Kyllburg: Plei - J. Schmitt (75. Schwandt), Heinz, Esch (76. Gerten), Haubricht - Kolling, Schwarz (74. Hennig), Berscheid, Y. Müller (46. Schwandt), Mayer-Nosbüsch - Valerius Tore: 0:1 (15.) Higashi, 0:2 (21.) Heene, 1:2 (37.) Mayer-Nosbüsch Gelb-Rote Karte (88.) Schwandt (Kyllburg), Besonderes Vorkommnis: Haberzettl (Eisbachtal) verschießt Foulelfmeter Schiedsrichter: Pierre (Luxemburg) Zuschauer: 150 FSV Trier-Tarforst - Spvgg. Burgbrohl 0:1 (0:0) Nach zwei Chancen des Tabellenführers zu Beginn der Partie, die David Rinnenburger und Stefen Deuster unterbinden konnten, war der FSV im Spiel. Tobias Spruck vergab die erste gute Möglichkeit, dann rettete der starke Torwart Deuster bei zwei klaren Gelegenheiten des Favoriten (41./44.). Die größte Chance für die Hausherren hatte Patrik Kasel (46.), der jedoch an Michael Berg scheiterte. Dann war Burgbrohl wieder am Drücker - bis in die Schlussphase. Tobias Spruck und Florian Weirich scheiterten knapp. In dieser Drangphase schlug der Titelaspirant eiskalt zu. Pawel Klos markierte auf Pass von Lukas Groß das Goldene Tor. Triers Trainer Michael Fuchs: "Wir haben alles gegeben, leider ist es uns nicht gelungen, in Führung zu gehen." FSV Trier-Tarforst: Deuster - Meis, Gorges, Lay, Rinnenburger - Castello, Meyer - Weirich, Hermes (65. Oberhausen), T. Spruck (80. S. Fleck) - Kasel Tor: 0:1 (88.) Klos Schiedsrichter: Biesemann (Wadern-Wadrill) Zuschauer: 135 SV Morbach - SG Malberg 0:1 (0:1) "In der ersten Halbzeit haben wir ganz schwach gespielt", bilanzierte Morbachs Trainer Dieter Müller, dessen Elf durch einen 30-Meter-Freistoß von Justin Keeler (31.) in Rückstand geriet. Erst nach dem Wechsel wurde Morbach munterer, Malberg beschränkte sich auch darauf, das Wunschresultat zu verteidigen. Den Hunsrückern fehlte es aber an Präzision und der letzten Entschlossenheit. Sebastian Stüber traf nach einer Stunde nur den Pfosten, ein Schuss von Andre Thom aus drei Metern wurde von der Linie geschlagen und ein Kopfball von Marius Müllers wurde von Torwart Matthias Zeiler pariert. Der SVM-Coach sprach vom "schwächsten Spiel der Saison". SV Morbach: Borschnek - M. A. Schneider, Stüber, Petry, Wild (70. Schlag) - Brandscheid, H. Weber (46. Thom), Klären, Kaucher - J. Weber (59. Müllers), Galle Tor: 0:1 (31.) Keeler Schiedsrichter: Leonardy (Trier) Zuschauer: 150 SV Eintracht Trier 05 II - SG Neitersen 3:0 (0:0) Nach langem Anlauf hat die U23 der Eintracht die Pflichtaufgabe souverän gelöst. Im ersten Abschnitt hatten die 05er nur bei der einzigen Unsicherheit von Gäste-Schlussmann Jan Humberg ihre Chance, aus der Burak Sözen aber nichts machte. Unmittelbar nach Wiederanpfiff nutzte Sözen einen langen Pass von Carsten Cordier zur Führung, dann hielt Humberg sein Team mit Paraden gegen Besart Aliu und Sözen im Spiel. Zehn Minuten vor Schluss war er nach einem Solo von Tim Hartmann aber machtlos. Danach gelang Sözen nach einem Spang-Solo noch das 3:0. Eintracht-Trainer Herbert Herres sprach von einem verdienten Sieg: "Vor der Pause waren unsere Aktionen gegen diesen kompakten Gegner aber zu behäbig." SV Eintracht Trier 05 II: Basquit - Cordier, Thieser, Balota, Braun - Hartmann (87. Arbeck), Spang, Weins, Michels (82. Saim)- Sözen, Aliu Tore: 1:0 (47.) Sözen, 2:0 (80.) Hartmann, 3:0 Sözen (84.) Schiedsrichter: Condné (Gillenfeld Zuschauer: 60 TSV Emmelshausen - SG Ellscheid 0:0 Das Ziel, endlich wieder stabil in der Defensive zu stehen, hat die SG Ellscheid erreicht. Mit dem Resultat war Trainer Jörg Stölben dennoch "nicht ganz zufrieden, weil wir mehr und klarere Chancen hatten". Maik Drinda, der für An-dreas Sicken zwischen den Pfosten stand, musste nur einmal kurz nach dem Wechsel eingreifen. Dagegen hatten Dominic Sausen und Christian Sicken schon kurz vor der Pause gute Gelegenheiten, Benjamin Blank und Sebastian Hilgers scheiterten in der Schlussphase jeweils an Schlussmann Lukas Will. SG Ellscheid: Drinda - C. Sicken, M. Schmitz, Blank, Gräfen - Fritz (73. Endres), T. Diederichs (70. Trampert), Hilgers (80. Hülsemann), Trumm, Hamper - Sausen Schiedsrichter: M. Müller (Wellen) Zuschauer: 80 TuS Mosella Schweich - Rot-Weiß Koblenz 3:3 (2:1) "Fix und fertig, aber stolz ohne Ende auf meine Mannschaft", war Schweichs Trainer Eric Schröder nach dem Spiel gegen den hohen Favoriten aus Koblenz. Fast mit dem Pausenpfiff hatte seine Elf das 1:2 und unmittelbar nach Wiederanpfiff das 1:3 kassiert. Eugen Keller hatten den frühen Rückstand per Freistoß ausgeglichen, Maurice Casel nach einem Freistoß von Reis, und Reis selbst mit einem Freistoßknaller aus 18 Metern den Ausgleich besorgt. TuS Mosella Schweich: Dahm - Beljanovic (55. Ossen), D. Casel, Bickelmann, Gäbler - Keller (46. M. Casel), Quary - Beaudouin (85. Omayrat), A. Burbach - A. Schneider, Reis Tore: 0:1 (12.) Schmidt, 1:1 (20.) Keller, 1:2 (45.+1) Grasmick, 1:3 (47.) Miles, 2:3 (75.) M. Casel, 3:3 (80.) Reis, Schiedsrichter: Beck (Palzem) Zuschauer: 210 wir