| 10:04 Uhr

Europa League
„Wenig Hoffnung“: Eintracht droht Rebic-Ausfall in Mailand

 Droht in Mailand auszufallen: Eintracht-Torjäger Ante Rebic. Foto: Uwe Anspach
Droht in Mailand auszufallen: Eintracht-Torjäger Ante Rebic. Foto: Uwe Anspach
Frankfurt/Main. Dem deutschen Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt droht im bedeutenden Europa-League-Achtelfinale bei Inter Mailand ein Ausfall von Torjäger Ante Rebic. dpa

Der 25 Jahre alte Kroate hatte sich beim 3:2 gegen 1899 Hoffenheim vor gut einer Woche das Knie verdreht und war anschließend zur Behandlung nach Belgrad gereist. „Ich habe wenig Hoffnung, es sieht nicht besonders gut aus“, sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner am Montagabend nach dem 3:0-Sieg der Hessen bei Fortuna Düsseldorf. Die Hessen gastieren am Donnerstagabend (21.00 Uhr/RTL und DAZN) im San Siro.

Rebic hatte bereits beim Achtelfinal-Hinspiel (0:0) gegen den italienischen Traditionsclub am vergangenen Donnerstag gefehlt. Der Vize-Weltmeister ist neben Sébastien Haller und Luka Jovic Teil des Frankfurter Sturm-Trios, das in dieser Spielzeit schon für so viele Tore gesorgt hat. Im Sechzehntelfinale gegen Schachtjor Donezk hatte Rebic im Rückspiel zum 4:1-Endstand getroffen.

Informationen zur Europa League

Informationen zu Inter - Eintracht

Pressemappe zum Achtelfinal-Duell

Eintracht-Infos zur Europa League

Kader Eintracht Frankfurt

Kader Inter Mailand

Spielerprofil Rebic