1. Sport
  2. Fußball
  3. Frauen

Dörbach stürzt Ligaprimus Montabaur

Dörbach stürzt Ligaprimus Montabaur

Die einen können das Remis wie einen Sieg feiern, für die anderen ist es fast wie eine Niederlage. Im ersten Wettbewerbsspiel des neuen Jahres stürzte der SV Dörbach den 1. FFC Montabaur mit dem 1:1 von der Spitze, Issel kam gegen den Abstiegskandidaten Siegelbach auch nur zu einem 1:1.

Trier. Regionalliga Südwest: SV Dörbach - 1. FFC Montabaur 1:1 (0:1)
"Vor dem Spiel stellte sich nach den fünf Abgängen in der Winterpause nur die Frage, wie hoch wir verlieren würden", gab Trainer Detlef Koch Einblick in sein Seelenleben. Um so mehr konnten er und sein Team sich freuen, dass sie dem 1. FFC Montabaur ein Remis abtrotzten und den Gast von der Spitze stürzten. Der "Salmtaler Catenaccio" hielt eine gute Viertelstunde lang - dann beging Anne Lindner ein "Textilvergehen", und der FFC ging per Strafstoß in Führung. Eine zweite Möglichkeit vor der Pause entschärfte Torfrau Anna Stoffel. Montabaur blieb überlegen, konnte sich aber nicht mehr entscheidend durchsetzen. In der 70. Minute nutzte Franziska Steilen eine zu kurze Abwehr der Gäste mit einem satten Volleyschuss zum 1:1. Alle Versuche des Favoriten, den angepeilten Sieg zu landen, scheiterten an der starken Dörbacher Abwehr. "Montabaur war sicher das bessere Team, aber wir haben uns den Punkt mit Kampfgeist, Leidenschaft und Herzblut verdient", resümierte Koch.

TuS Issel - SC Siegelbach 1:1 (0:0)
"Bestenfalls mäßig", urteilte Issels Coach Stefan Jostock über die Partie seiner Schützlinge gegen den Vorletzten aus Siegelbach. Issel tat sich gegen den in der Defensive stark stehenden Gegner schwer, der nach einer Viertelstunde seine Ordnung fand. Als Isabel Meyer mit einem Heber die schnelle Führung nach der Pause markierte, schien der angepeilte Sieg zu gelingen. Doch wenig später glich Siegelbach per Freistoß aus, und die Isseler Schlussoffensive verpuffte wirkungslos. wir