1. Sport
  2. Fußball
  3. Frauen

Frauen-Fußball Rheinlandliga: Erste Siege für Issel und Bitburg

Frauen-Fußball Rheinlandliga: Erste Siege für Issel und Bitburg

Mit Kommlingen und Reil sind ist Hälfte der Teams aus dem Bezirk nach dem zweiten Spieltag in der Frauen-Fußball-Rheinlandliga noch ohne Punktgewinn. Bitburg und Issel dagegen haben den Schalter umgelegt.

(wir) Rheinlandliga Frauen: FC Kommlingen - SC 07 Bad Neuenahr III 1:4 (0:1)
Die vom FC Kommlingen angestrebte Wiedergutmachung nach dem schwachen Auftakt in Ellingen ist nur teilweise gelungen. "Die Leistung hat gestimmt", sagte Pressesprecherin Kristin Böttcher, für das Resultat galt das aber nicht. Die erste Chance hatte Sandra Dalpke für den FCK, der erste Treffer aber gelang den Gästen. Nach dem 0:2 verkürzte Laura Michels per Freistoß auf 1:2, aber die überragende Lisa Briese machte den Sieg der Elf von der Ahr mit ihren Treffern Drei und Vier perfekt.
Tore: 0:1 (45.) Frederike Faßbender, 0:2 (53. ) Lisa Briese, 1:2 ( 64. ) Laura Michels,
1:3, 1:4 (71./87. ) Lisa Briese
TuS Issel II - SV Ellingen 2:1 (0:1)
Nach starkem Beginn verloren die Gastgeberinnen nach etwa 20 Minuten die klare Linie und gerieten wenig später auch in Rückstand. "Davon haben wir uns erst mit Wiederbeginn erholt", sagte Pressesprecherin Anne Ziewers. Da nahm Issel das Heft wieder in die Hand und kam durch einen 25-m-Freistoß von Julia Baustert zum Ausgleich. Von da an lief es besser und Tanja Könen markierte nach einem perfekten Zuspiel von Lisa Reichert die Führung. In den letzten Minuten setzte Ellingen alles auf eine Karte - Issels Torfrau Nicole Kayser rettete den Sieg gegen Julia Makulla
Tore: 0:1 (27.) Carina Klein, 1:1 (50.) Julia Baustert, 2:1 (68.) Tanja Könen
FC Bitburg - TuS Reil 5:1 (4:0)
"Der Bitburger Sieg war auch in dieser Höhe verdient", gab Gästecoach Helmut Halbleib zu. Es war eine knifflige Partie. Denn erstens herrschten widrige Witterungsverhältnisse, dann verletzte sich Anne Johanns bei einem Zusammenprall und blieb liegen. Schiedsrichter Reicharz unterbrach erst nach dem 2:0, das nach Halbleibs Ansicht aus klarer Abseitsposition erzielt wurde. Nach halbstündiger Unterbrechung - Johanns wurde ins Krankenhaus gebracht, ging es dann weiter. Nach dem Spiel erfolgte die Entwarnung: Die Spielerin, die das 1:0 geschossen hatte, hatte sich "nur" schwere Prellungen zugezogen. Ob Abseits oder nicht, bis zum 2:0 hatte der FCB schon eine Vielzahl guter Möglichkeiten. Die klare Pausenführung ging in Ordnung, danach fehlte den Eifelerinnen die Konzentration, das Resultat deutlicher zu gestalten.
Tore: Tore: 1:0 (8.) Anne Johanns, 2:0 (24.) Anke Kootz, 3:0 (35.) Mareike Husch, 4:0 (44.) Eigentor Reil, 5:0 (88.) Eva Meyers-Wallbrecher, 5:1 (89.) Anne Kasper (89.)
Besonderes Vorkommnis: Das Spiel wurde wegen der Verletzung und des Transports der Spielerin Anne Johanns (Bitburg) ins Krankenhaus eine halbe Stunde lang unterbrochen