| 17:18 Uhr

Frauen-Fußball-Bundesliga
Führungs-Trio im Gleichmarsch - Duisburg mit Überraschung

Stefan Lerch, Trainer der Wolfsburgerinnen, freut sich über den Sieg im Spitzenspiel. Foto: Hermann Hay/Citypress24
Stefan Lerch, Trainer der Wolfsburgerinnen, freut sich über den Sieg im Spitzenspiel. Foto: Hermann Hay/Citypress24 FOTO: Hermann Hay
Düsseldorf. Der VfL Wolfsburg hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Tabellenspitze verteidigt, aber auch die Verfolger punkteten erneut dreifach. dpa

Caroline Hansen sicherte Wolfsburg (40 Punkte) den 1:0 (0:0)-Sieg im Spitzenspiel beim Tabellenvierten 1. FFC Turbine Potsdam. Zuvor hatte der Tabellenzweite FC Bayern München (37) einen deutlichen 4:0 (1:0)-Sieg beim SC Sand gefeiert. Auch der SC Freiburg (35) hält nach dem 3:0 (1:0) am Samstag beim SV Werder Bremen Anschluss nach oben.

Eine Überraschung gelang dem Abstiegskandidaten MSV Duisburg, der sich durch die Tore von Genoveva Anonma (45./59.) mit 2:0 (1:0) gegen den Tabellenfünften 1. FFC Frankfurt durchsetzte. Die Frankfurterinnen agierten allerdings schon ab der 24. Minute, nach der Roten Karte für Torhüterin Desiree Schumann wegen Handspiels außerhalb des Strafraums, in Unterzahl.

Eine Last-Minute-Niederlage musste unterdessen Schlusslicht FF USV Jena im Heimspiel gegen die SGS Essen hinnehmen. Den Gästen gelang erst in der 85. Minute durch Turid Knaak das Siegtor zum 1:0 (0:0). Bereits am Donnerstag hatte der Tabellenvorletzte 1. FC Köln durch das 1:0 (0:0) bei 1899 Hoffenheim drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt.

Aktueller Spieltag auf dfb.de