1. Sport
  2. Fußball
  3. Frauen

Fußball: B-Mädchen des TuS Issel sind Vizemeister in der Halle

Fußball: B-Mädchen des TuS Issel sind Vizemeister in der Halle

Bei den Fußball-Hallen-Rheinlandmeisterschaften der Mädchen sind die B-Juniorinnen des TuS Issel Zweiter geworden. Im Finale mussten sie sich im Neunmeterschießen nur Bad Neuenahr geschlagen geben.

Boppard. Erst im Neunmeterschießen ging der Traum der B-Juniorinnen des TuS Issel, die Rheinlandmeisterschaft in der Halle gegen den SC 07 Bad Neuenahr gewinnen zu können, dem Ende entgegen. Zuvor hatte die Mannschaft von Trainer Günter Karthäuser alles getan, um dem alten Rivalen aus dem Weg zu gehen. Und dieses Vorhaben war mit Platz eins der Gruppe gewährleistet.
Nach einem 2:0-Erfolg über den FC Urbar, einem 0:0 gegen den 1. FFC Montabaur, gegen den sich Isseler Mannschaften immer schwertun, und einem klaren 5:0 gegen Willmenroth war das Ticket für die Zwischenrunde gebucht.
Inzwischen war der TuS-Nachwuchs in Schwung gekommen und schoss Freirachdorf mit 3:0 und Fischbacherhütte mit 5:0 aus dem Turnier. Es kam, wie es kommen musste - im Finale stand man dem Bundesliga-Nachwuchs aus Bad Neuenahr gegenüber. Am Ende der regulären Spielzeit stand es bei je einer Chance auf beiden Seiten nach 12 Minuten gerechterweise 0:0, über den Titel musste vom Neunmeterpunkt entschieden werden. Hier erwies sich der SC als das glücklichere Team und gewann so die Hallen-Rheinlandmeisterschaft.
Gabi Bornschein vom FV Rheinland sprach von einem "hochklassigen Turnier". Dem widersprach Issels Coach Karthäuser nicht: "Beide Vereine sind ohne Gegentor geblieben. Wir können mit Stolz auf dieses Turnier zurückblicken."
Issel spielte mit Dana Gotthard, Angela Schwarz, Michelle Roth, Nina Frick, Marie Langer, Annika Regneri, Lara Ballmann, Helen Heiser, Karoline Kohr und Sarah Alt. wir