1. Sport
  2. Fußball
  3. Frauen

Issel holt Remis beim Spitzenreiter

Issel holt Remis beim Spitzenreiter

Die Regionalliga-Frauen des SV 66 Dörbach haben sich nicht aus dem Tabellenkeller schießen können. Wie für die Damen aus Issel blieb für Dörbach nur ein Remis. Der TuS landete sein Unentschieden jedoch auswärts beim Tabellenführer aus Furpach. Die zweite Isseler Mannschaft gewann ihr Rheinlandligaspiel 4:0, und die B-Juniorinnen siegten in der Regionalliga deutlich mit 6:2.

Trier. Regionalliga Südwest: SV Dörbach - SC Siegelbach 0:0
"Nichts gewonnen und nichts verloren", lautete Fazit von Dörbachs Trainer Detlef Koch nach dem torlosen Remis gegen Siegelbach.
Die entscheidende Szene spielte sich für Koch kurz vor der Pause ab. "Eva Thomas lief aufs Tor der Gäste zu und wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Allen war klar, dass es Strafstoß und Rot für die Siegelbacherin gibt. Stattdessen schickte die Schiedsrichterin Eva Thomas aber mit Rot in die Kabine und gab Freistoß für den SC."
Danach hatte Dörbach noch eine Großchance durch Sonja Franz, deren Schuss von der Unterkante der Latte ins Feld zurückprallte.

SV Furpach - TuS Issel 1:1 (0:1)
Die Hälfte der Furpacher Negativerlebnisse in dieser Saison, eine Niederlage und ein Remis, gehen auf das Isseler Konto.
Und es hätte diesmal noch besser für den TuS kommen können. Denn schon nach zwei Minuten traf Isabel Meyer das Lattenkreuz. Die Torjägerin war es auch, die in der 39. Minute aus 20 Metern in den Winkel traf und in der 46. Minute nur knapp den Kasten verfehlte.
Danach hielt Torfrau Rebekka Beck das Resultat fest - bis zur 84. Minute, als dem Spitzenreiter der Regionalliga doch noch der Ausgleich gelang.

B-Juniorinnen-Regionalliga Südwest: TuS Issel - Viktoria Herxheim 6:2 (3:0)
"Ein Schützenfest mit zwei kleinen Schönheitsfehlern" nannte Trainer Günter Karthäuser den Isseler Kantersieg, zu dem Stammtorhüterin Dana Gotthard, die dieses Mal im Sturm aufgeboten wurde, zwei Treffer beisteuerte.
Das Fehlen der erkrankten Toptorjägerin Karoline Kohr machte sich nur in der Höhe des Resultats bemerkbar.
Mit dem ungefährdeten Sieg gegen den Abstiegskandidaten aus dem pfälzischen Herxheim festigte Issel den Platz unter den Top vier der Liga.

Frauen-Rheinlandliga: FC Kommlingen - TuS Reil 1:2 (1:0)
Reil verabschiedete sich mit dem Sieg aus dem Abstiegskampf, Kommlingen bleibt in höchster Gefahr.

TuS Issel II - SV Ellingen 4:0 (3:0)
Der Gegner kam für die ersatzgeschwächte Elf des TuS Issel II gerade recht. Das noch punktlose Schlusslicht war zu keiner Zeit in der Lage, mehr als nur Schadensbegrenzung zu betreiben. Bereits nach 24 Minuten war die Entscheidung durch die Treffer von Ramona König, Lisa Zimmer und Annika Franzen gefallen. Erst eine Minute vor Schluss gelang dem TuS dann durch Annika Franzen der Endstand. wir