1. Sport
  2. Fußball
  3. Frauen

Reil gewinnt Abstiegskrimi gegen Kommlingen

Reil gewinnt Abstiegskrimi gegen Kommlingen

Rheinlandliga Frauen: TuS Issel II - TuS Rodenbach 5:1 (2:0) Die Isseler Reserve begann gegen Rodenbach druckvoll, biss aber bei der zahlenmäßig starken Defensive der Gäste vom Rhein zunächst auf Granit. In der 20. Minute rauschte ein 25-Meter-Hammer von Spielführerin Tanja Könen knapp am Rodenbacher Gehäuse vorbei.

60 Sekunden später setzte sich Annika Franzen an der linken Seitenlinie durch und schickte Ramona König in die Gasse. Die Isseler Stürmerin fackelte nicht lange und schoss an der herauslaufenden Torhüterin vorbei ins lange Eck - 1:0.
Im direkten Gegenzug an eine Rodenbacher Großchance fiel das 2:0 für Issel, als Tanja Könen nach einem Zuspiel aus dem halbrechten Mittelfeld mustergültig auf Ramona König abgab (35.).
Nach dem Seitenwechsel wirkte der Ex-Regionalligist deutlich engagierter, nahm die Zweikämpfe im Mittelfeld besser an und drängte auf den Anschlusstreffer, was die Isseler Defensive jedoch verhinderte. Die aufopferungsvoll kämpfende Elf von der Mosel fing sich nach diesem kurzen gegnerischen Störfeuer wieder, markierte durch Tanja Könen (59.) und Mareike Otte (81.) noch zwei weitere Treffer. Das 1:4 aus Rodenbacher Sicht (90.) durch Sarah Roth, die von einem Missverständnis in der Isseler Hintermannschaft profitierte, war nur noch Ergebniskosmetik. König stellte mit ihrem dritten Treffer den 5:1-Endstand her.
TuS Issel II: Schwarz, Otte, Schur, Schmitz (60. Kugel), Weinig (60. Junglen), Franzen (55. Dörr), Reichert, Elfers, König, Beilz, Könen (80. Köwerich)
Tore: 1:0/2:0/5:1 (21./35./90.+1) König, 3:0 (59.) Könen, 4:0 (80.) Otte, 4:1 (90.) Roth
Schiedsrichter: Martin Speicher (Trier)

SV Dörbach - MSG Altendiez 6:3 (3:1)

Am Ende war es ein auch in der Höhe verdienter Sieg für den SV Dörbach gegen den Aufsteiger aus Altendiez. Bereits nach 15 Minuten führten die Gastgeber durch zwei Tore von Eva Thomas. Als Franziska Steilen nach gut einer halben Stunde auf 3:0 erhöhte, war dies aber noch nicht die Vorentscheidung, Altendiez verkürzte noch vor der Halbzeit auf 1:3.
Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Christiane Thul auf 4:1, Altendiez verkürzte noch mal, musste dann aber Gegentreffer fünf und sechs hinnehmen. Das 6:3 war schließlich Ergebniskosmetik. Dörbach vergab noch einige gute Gelegenheiten und hätte das Ergebnis durchaus deutlicher gestalten können.
SV Dörbach: Hentschke, Lamberti, Winters, Hennen, Stoffel (46. Barzen), Lamberty, Panek, Thul, Steilen, Mayer, Thomas
Tore: 1:0/2:0/5:2 Thomas (10./12./73.), 3:0 Steilen (33.), 3:1 Hoffmann (43.), 4:1 Thul (50.), 4:2 Prohl (55.), 6:2 Barzen (77.), 6:3 Maier (88.)
BV: Hoffmann (Altendiez) verschießt Foulelfmeter (38.), Steilen ( Dörbach) verschießt Foulelfmeter (41.)
Schiedsrichter: Janek Eiden (Wolf) Zuschauer: 30

TuS Reil - FC Kommlingen 4:1 (1:1)

Mit einem 4:1-Erfolg über den direkten Abstiegskonkurrenten FC Kommlingen haben sich die Damen des TuS Reil wieder Chancen im Kampf um den Ligaverbleib gesichert. In der 15. Minute brachte Bärbel Dillhöfer die Gäste noch in Führung, doch Tamara Koch konnte kurz vor der Halbzeitpause ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel brachte Spielführerin Jana Becking ihre Mannschaft dann auf die Siegerstraße: Mit einem Doppelpack in der 59. und 66. Minute erhöhte sie auf 3:1. Kurz vor dem Schlusspfiff stellte Anna Werling den 4:1-Endstand her. Damit sind der TuS Reil und der FC Kommlingen mit zwölf Zählern nun punktgleich. Voraussichtlich steigen zwei Teams ab. Kommlingen trennt lediglich das um sechs Treffer bessere Torverhältnis von einem Abstiegsplatz - das Torverhältnis entscheidet jedoch am Ende nicht über die endgültige Platzierung. Bleibt der Gleichstand, könnte es ein Entscheidungsspiel zwischen Reil und Kommlingen geben. se
TuS Reil: Wagner, Everding, Koch, Halbleib, Müller (68. Jakoby), Grossmann (68. Morsch), Koch, Becking, Werling, Keß (59. Böhmer), Wagner
FC Kommlingen: Lange, Santo, Kiefer (82. van Boekel), Boesen, Manz, Dillhöfer (70. Seibel), Urfels, Meiers, Hostert (50. Hurth), Brantley, Kramer
Tore: 0:1 Dillhöfer (15.), 1:1 Koch (43.), 2:1/3:1 Becking (59./66.), 4:1 Werling (87.)
SR: Alexander Goldschmidt (Zell (Mosel)) ZS: 30