1. Sport
  2. Fußball
  3. Junioren

C-Junioren: Trierer Nullnummer bei der SG Betzdorf

C-Junioren: Trierer Nullnummer bei der SG Betzdorf

C-Junioren Regionalliga. SG Betzdorf - Eintracht Trier 0:0 In einem sehr intensiven Spiel nutzten die Gastgeber besonders in der ersten Hälfte ihre körperliche Überlegenheit, um Trier in Bedrängnis zu bringen.

Besonders von den Kontern und den Standardsituationen der Betzdorfer ging Gefahr aus. Der Eintracht gelang es zu Beginn nicht, sicher zu kombinieren. Besonders die Präsenz im Zweikampf schien die Gäste anfangs zu verunsichern. Eine Minute vor der Pause ergab sich die beste Trierer Chance, als Louis Koch aus kurzer Distanz nach guter Flanke am Ball vorbeirutschte. Die zweite Hälfte begann man besser, konnte nun dominanter agieren und sich einige Torchancen herausspielen. Betzdorf blieb durch Umschaltaktionen gefährlich, obwohl man nun merkte, dass der Heimmannschaft zunehmend die Luft ausging. "Wir haben uns in der ersten Halbzeit zu sehr auf das Spiel des Gegners eingelassen und daher weniger Ballsicherheit gehabt. In der zweiten Hälfte haben wir besser kombiniert und durch kurze Ballkontaktzeiten Zweikämpfe vermeiden können. Kompliment an die Betzdorfer, die eine unheimlich engagierte Leistung gezeigt haben", zog SVE-Trainer Maruan Saleh sein Fazit nach dem Spiel. eis
SV Eintracht Trier: Ihl - Rosen, Bertrams, Chatmon, Fisch - Martin (55. Laros), Grün, Kieren, Koch (58. Schwarz) - Reger (36. Ercan), Burg
Schiedsrichter: Vincent Hardt
Zuschauer: 75