1. Sport
  2. Fußball
  3. Junioren

Eintracht-U15 sichert sich Punkt in der Schlussminute

Eintracht-U15 sichert sich Punkt in der Schlussminute

A-Junioren Regionalliga: DJK-SV Phönix Schifferstadt - SV Eintracht Trier 0:3 (0:1) Die A-Junioren des SVE konnten ihr Auswärtsspiel in Schifferstadt mit 3:0 gewinnen. In der 32. Minute erzielte Fabrice Schirra das 1:0 für seine Mannschaft, nachdem er im Strafraum von Robin Garnier schön freigespielt wurde.

Nach der Halbzeitpause war es erneut Schirra, der für den SVE auf 2:0 erhöhte. In der 71. Minute brachte Schirra den Ball auf Marc Picko, der den Ball zum 3:0-Endstand einschieben konnte. "Alles in allem war das ein hochverdienter Sieg", resümierte Co-Trainer Kevin Schmitt die Partie. "In der ersten halben Stunde taten wir uns etwas schwer, Schifferstadt hielt gut dagegen. Aber mit zunehmender Spieldauer fanden wir immer besser ins Spiel und erspielten uns viele Torchancen." Am Mittwoch trifft die Mannschaft im Viertelfinale des Rheinlandpokals auf die Sportfreunde Eisbachtal.
SVE: München- Bohr (65. Neumann), Fiedler, Gehlen, Kautenburger- Inhestern (71. Stief), Schmitt - Heinz, Garnier, Barth (65. Picko) - Schirra
Tore: 0:1/0:2 (32./57.) Schirra ,0:3 (71.) Picko
Zuschauer: 50
C-Junioren Regionalliga:
Spfr. Eisbachtal - SV Eintracht Trier 2:2 (0:0)
In der ersten Halbzeit bestimmte Trier das Geschehen, hatte mehrere Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Eisbachtal versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Kurz nach dem Seitenwechsel dann die Führung für den Gastgeber. Nach einer scharfen Hereingabe konnte Trier den ersten Ball klären, der Nachschuss fand den Weg ins Tor. Trier lockerte dann den Abwehrverbund. Eisbachtal konnte durch einen Konter Mitte der zweiten Hälfte auf 2:0 erhöhen. Nun bäumte Trier sich auf, und nach einer Ecke von Lucas Abend erzielte Mevlüt Kücükmemisoglu den Anschlusstreffer. Eisbachtal versuchte, das Ergebnis zu retten. Trier warf alles nach vorne und wurde in der Schlussminute belohnt. Ein Freistoß des Trierer Schlussmanns wurde von Kücükmemisoglu auf Lucas Jakob verlängert, und dieser konnte den Ausgleich erzielen. "Leider muss man sagen, dass wir zwei Punkte verschenkt haben. In der ersten Halbzeit hätten wir in Führung gehen müssen, und dann wäre das Spiel anders verlaufen. Ich muss meinen Spielern ein großes Lob aussprechen, dass sie sich nach dem Rückstand nie aufgegeben haben", so SVE-Trainer Knut Budzisch nach der Partie.

SV Eintracht Trier: Budzisch Müller, Kücükmemisoglu, Jakob, Schmitt - Abend (60. Reger), Wiesenthauer, Quinten, Talip Osta (39. v.d. Broch) - Garnier, Littau
Tore: 1:0 Noppe (38.), 2:0 Hoti (46.), 2:1 (52.) M.Kücükmemisoglu, 2:2 (70.) Lucas Jakob
SR: Jan Lehmann (Hahnstätten) - ZS: 50
B-Juniorinnen Regionalliga:
TuS Issel - FSV Jägersburg 1:4 (0:3)

Die Moselanerinnen ließen in der ersten Hälfte fast alles vermissen: Kampf, Übersicht und Stellungsspiel fehlten komplett. Jägersburg spielte schnell nach vorne. Issel hatte kaum etwas dagegen zu setzen, was auch den deutlichen Halbzeitstand von 0:3 rechtfertigte. Die Pausenansprache schien Früchte zu tragen, der TuS kam besser aus der Kabine, glich das Spiel weitestgehend aus und verschaffte sich sogar ein wenig Feldüberlegenheit. Ein guter Pass von Saskia Kirchen auf Theresa Rach leitete den Anschlusstreffer in der 65. Minute von Anne Belsius ein. Der Anschlusstreffer kam jedoch zu spät, und Jägersburg konnte durch eine Bogenlampe den 1:4-Endstand herstellen.
TuS Issel: Gotthard, Ewald (25. Thörnig), Willwerding, Langer, Frick (65. Bock), Theis, Rach, Kirchen, Kasper (65. Robin), Blesius, Wieck
Tore: 0:1/1:4 Meyer (8./78.), 0:2 Freeman (22.), 0:3 Müller (38.), 1:3 Blesius (65.)
SR: Thomas Haus (Wilsecker) ZS: 70 se