98 Minuten Abwehrschlacht

In der Mosel-Kreisliga B I war es der Höhepunkt des Spieltags - und fast schon eine kleine Vorentscheidung im Titelkampf: In einer dramatischen Partie trennten sich die SG Monzelfeld und Tabellennachbar SG Altlay 3:3 (0:2). Das Spiel dauerte 98 Minuten.

Monzelfeld. Rudi Roth konnte es kaum fassen. Der Trainer der SG Monzelfeld musste am Wochenende mitansehen, wie sich seine Jungs serienweise beste Gelegenheiten erarbeiteten, daraus aber kein Kapital schlagen konnten. Die Partie gegen Altlay war sozusagen eine Kopie vom Spiel gegen Burgen vor zwei Wochen, als die Monzelfeld-Longkamper ähnlich überlegen agierten, das Tor aber nicht trafen. "Ich muss trotz des enttäuschenden Resultats der Mannschaft ein Kompliment machen, denn sie hat spielerisch voll überzeugt. Nur bringen wir uns erneut durch dumme Fehler um den Lohn der Mühe", sagte Roth nach dem Abpfiff.Was der Gegner aus Altlay ablieferte, war ein Mix aus höchstmöglicher Effizienz und herausragender Verteidigungskunst. Bereits nach zwei Minuten klingelte es im Kasten der Monzelfelder, als Michael Schmidt unhaltbar ins Eck traf. Die Platzherren erarbeiteten sich danach eine Vielzahl bester Chancen, doch das Altlayer Abwehrbollwerk mit dem überragenden Tormann Christian Ullmann hielt stand.Ob es Pascal Kölschens, Sebastian Nau, Michael Metzen oder Marius Herrmann waren - sie alle scheiterten aber auch an ihrer eigenen Unzulänglichkeit beim Abschluss. Und so kam es, wie es kommen musste: Sascha Kleinert gelang per Freistoß das 0:2 für die Gäste. Den Ball hatte er dazu geradezu in Manni-Kaltz-Manier um die Mauer gezirkelt (44.).In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber durch zwei Strafstöße zurück ins Spiel. In beiden Fällen war Athman Guidoume der Torschütze (67./74.). In der Schlussviertelstunde wollte Monzelfeld es schließlich wissen - denn nur ein Sieg zählte. Doch erneut wurde der Tabellenzweite eiskalt erwischt, als ein Abwehrlapsus wiederum Schmidt auf die Tagesordnung rief, der im Stil eines Klassestürmers das 2:3 besorgte (80.). Der Unterhaltungswert der Partie erreichte schließlich mit dem 3:3 durch Herrmann einen Höhepunkt (90./+2).Acht Minuten lief dann die Verlängerung. Treffer konnten die Zuschauer aber nicht mehr bejubeln. "Ich denke, das wars zum Thema Meisterschaft", meinte ein enttäuschter Rudi Roth. Monzelfeld: Lauterborn - Kunkel (55. Herges), Kropp (70. Schultheis), Schumacher, Guidoume - Thomas, Witzenrath, Kölschens, Nau - Metzen, Herrmann. Altlay: C. Ullmann - Weirich - K. Hammes, Schechtel, Körner - Zimmer (70. Altmayer), Rübenach, S. Hammes, Kleinert (90.+3 Heib) - S. Ullmann (85. Boos), Schmidt. Tore: 0:1 (2. ) Schmidt, 0:2 (44.) Kleinert, 1:2 (67., Foulelfmeter) Guidoume, 2:2 (74., Foulelfmeter) Guidoume, 2:3 (80.) Schmidt, 3:3 (90./+2) Herrmann Schiedsrichter: Andreas Martini (Wintrich) Zuschauer: 200

Mehr von Volksfreund