1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

A-Junioren-Regionalliga:Eintracht-Teams noch ungeschlagen

A-Junioren-Regionalliga:Eintracht-Teams noch ungeschlagen

Volle Zufriedenheit herrscht im Nachwuchsbereich der Trierer Eintracht. Die U 19 und U 17 stehen noch mit weißer Weste da, die U 15 ist noch ungeschlagen. Das andere Extrem zeigt sich in Salmrohr. Die traurige Bilanz nach drei Spielen: Null Punkte und null Tore.

Trier. Spfr. Eisbachtal - SV Eintracht Trier 05 0:4 (0:1)Mit jedem Spiel bestätigt die Trierer Eintracht den guten Eindruck, den sie im Pokal gegen den Hamburger SV hinterließ. Der klare Sieg bei den Eisbachtalern hätte sogar noch viel deutlicher ausfallen können, hätte die Mannschaft von Trainer Niki Wagner ihre Chancen konsequenter genutzt. Vor allem im ersten Abschnitt. Da war lediglich Gianluca Bohr nach einem Solo mit einem 20-m-Schuss in den Winkel erfolgreich. Nach dem Wechsel machten die Gäste dann die Sache klar. Das Tor des Tages erzielte Moritz Jost nach einem doppelten Doppelpass mit Robin Garnier.SV Eintracht Trier 05: Mike Neumann - Joscha Kautenburger, Matti Fiedler, Sebastian Schmitt (77. Pierre Grewis), Kevin Heinz - Marc Inhestern, Robin Garnier - Gianluca Bohr (73. Simon Floß), Moritz Jost, Albutrin Aliu (60. Crondith Kanuire) - Fabrice Schirra; Trainer: Niki WagnerTore: 0:1 (15.) Gianluca Bohr, 0:2 (58.) Matti Fiedler, 0:3 (75.) Robin Garnier, 0:4 (86.) Moritz JostSchiedsrichterin: Richard Kochanetzki (Koblenz) - Zuschauer: 150
DJK Phönix Schifferstadt - FSV Salmrohr 5:0 (0:0)Mehr als eine Stunde stellte der FSV die bessere Elf, hatte auch Pech, weil Frederic Thill nur den Innenpfosten traf (60.) und ging dann noch unter. Eingeleitet wurde das Debakel durch "einen fragwürdigen Strafstoß" (Interimscoach Gerd Schönhofen). Als dann Timo Schakat die Ampelkarte sah, brachen die Gäste ein. Vier Gegentreffer in neun Minuten veranlassten Schönhofen zu dem Fazit: "Wir hatten eine Stunde lang die Möglichkeit, das Spiel für uns zu entscheiden. Bis zum Platzverweis haben wir ein ordentliches Spiel abgeliefert. Was danach passiert ist, ist einfach nur inakzeptabel." Schönhofen nahm Ersatztorwart Lars Meyer aus der Schusslinie: "Er war schuldlos an den Gegentreffern."FSV Salmrohr: Lars Meyer - Gary Kolkes (73. Tom Knaff), Moritz Lambrecht (46. Nils-Lars Kiesewetter), Nils Schönhofen, Pascal Eli - Timo Schakat, Max Mangen - Ramon Stief ( 78. Pit Schoos), Ricardo Couto Pinto, Frederic Thill - Joshua Bierbrauer (69. Kahdim Ndione); Trainer: i. V. Gerhard SchönhofenGelb-Rote Karte (74.) für Timo Schakat (Salmrohr)Tore: 1:0 (65.) Ahmet Misirli (Foulelfmeter), 2:0 (82.) Jonas Dotzauer, 3:0 (86.) Dominic Himmighöfer, 4:0 (87.) Cedric Arnold, 5:0 (89.) Ahmet MisirliSchiedsrichter: Ingo Hess (Miesenbach) - Zuschauer: 30
B-Junioren-Regionalliga: Spfr. Eisbachtal - SV Eintracht Trier 0:1 (0:1)Auf eine weiße Weste kann auch die U 17 der Trierer Eintracht verweisen. Nicht nur, was das Punktekonto angeht. Nach dem 1:0-Sieg in Eisbachtal ist die Elf von Trainer Martin Sek sogar als einziges Team der Liga noch ohne Gegentreffer. Der Erfolg stand bereits nach vier Minuten fest, als Maik Illigen eine Kombination über Christopher Boesen und Fabian Müller mit dem Goldenen Tor in den Winkel krönte. Glück hatte die Eintracht bei einem Eisbachtaler Pfostenschuss. In der Folgezeit ließ Trier nichts mehr anbrennen. SV Eintracht Trier 05: Dominik Thömmes - Daniel Kurz, Maik Illgen, Daniel Zirbes, Nicolas Repplinger - Christopher Bösen, Tristan Wagner, Till Hermandung, Robin Koch, Gjergj Prebreza (65. Jonas Gottschalk) - Fabian Müller (69. Mucahit Yazici); Trainer: Martin SekTore: 0:1 (4.) Maik IllgenSchiedsrichter: Ingo Jokisch (Koblenz) - Zuschauer: 150
C-Junioren-Regionalliga: JFG Schaumberg-Prims - SV Eintracht Trier 05 1:5 (0:3)Das Urteil von Trainer Knut Budzisch nach dem Sieg im Saarland zeugte von Begeisterung: "Besonders erfreulich war, dass die Mannschaft nach etwas nervösem Beginn alles umgesetzt hat, was gefordert war. Wir haben das Geschehen jederzeit kontrolliert - die JFG hatte aus dem heraus keine Chance." Der Sieg der 05er hätte noch höher ausfallen können.SV Eintracht Trier 05: Tim Budzisch - Lucas Abend, Mevlüt Kücükmemisoglu (56. Richard Pfeifer), Marcel Prochnow, Paul Schmitt - Felix Fischer, Leon Blankenmeister, Lucas Jacob (50. Ebu Talip Osta), Luca Heintel (40. Pascal Müller) - Florian Wiesenthauer (55. Richard Pfeifer), Tim Garnier; Trainer: Knut BudzischTore: 0:1 (16.) Leon Blankenmeister, 0:2 (17.) Luca Heintel, 0:3 (29.) Lucas Jacob, 0:4 (38.) Leon Blankenmeister, 0:5 (54.) Mevlüt Kücükmemsiogliu (Foulelfmeter), 1:5 (66.) Mehmet Güclüt (Foulelfmeter)Schiedsrichter: Atreju Meyer (Wadern) - Zuschauer: 100