| 17:51 Uhr

Tim Meyer zu gast in Schweich
Arzt der Nationalmannschaft: „Fußball ist auch für Ältere gesund“

Tim Meyer beleuchtete bei seinem Referat in Schweich das Thema „Ist Ü-Fußball gesund?“
Tim Meyer beleuchtete bei seinem Referat in Schweich das Thema „Ist Ü-Fußball gesund?“ FOTO: FV Rheinland / Picasa
Schweich. Hoher Besuch an der Mosel: Prof. Dr. Tim Meyer, Arzt der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, war zu Gast im Leinenhof in Schweich. Fast 30 Teilnehmer waren gekommen, um sein Referat zum Thema „Ist Ü-Fußball gesund?“ zu hören und anschließend mit ihm über diverse Themen rund um den Ü-Fußball zu diskutieren.

Vorweg das Fazit des Abends: Regelmäßiger Ü-Fußball hat positive gesundheitliche Effekte. Allerdings ist eine ausreichende Trainingshäufigkeit erforderlich, gegebenenfalls durch eine ergänzende andere Sportart. „Die Botschaft ist angekommen: Fußball ist ein gesunder Sport, wenn er altersgerecht betrieben wird“, sagte  Alois Reichert, Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland, der die Veranstaltung initiiert hatte.

„Durch Fußball kann Herz-Kranz-Erkrankungen vorgebeugt werden, und durch das komplexe Bewegungsangebot tut Fußball älteren Menschen gut.“ Das untermauerte Meyer mit Beispielen aus anderen Ländern wie Dänemark, in denen der Ü-Fußball viel umfangreicher betrieben wird. So befand nicht nur Reichert am Ende der rund einstündigen Veranstaltung: „Eine tolle Geschichte – es war sehr interessant zu sehen, wie sich der Fußball aus wissenschaftlicher und ärztlicher Sicht auf die Gesundheit älterer Menschen auswirkt.“