Auw bleibt dran

Die SG Auw bleibt dem Tabellenführer aus Schweich auf den Fersen. Gegen Buchholz siegten die Eifeler glatt mit 4:0. Bitburg festigte seinen dritten Platz mit einem 3:0 gegen Konz.

Trier. (J.W.) FC Bitburg - SV Konz 3:0 (0:0)

In einer vorgezogenen Begegnung des 22. Spieltages verwies der FCB den Tabellenachten aus Konz klar in die Schranken. Die Eifeler waren vor 200 Zuschauern die dominierende Mannschaft, doch die Entscheidung reifte erst in der Schlussviertelstunde. Vitali Krause brach mit dem 1:0 den Bann (75.); Andreas Neuerburg (81.) und Taner Weins (86.) legten zum 3:0 nach. Auch Konz hatte gute Möglichkeiten, scheiterte aber am guten FCB-Keeper Pax.

SG Osburg/Thomm - SG Großkampen/L/Ü 0:1 (0:0)

Die zweite bittere Heimniederlage binnen fünf Tagen musste Osburg einstecken. Gegen Großkampen gaben die Hochwälder in den ersten 45 Minuten klar den Ton an, offenbarten aber eklatante Abschluss-Schwächen. Ein Kopfballtreffer von Andreas Theis (58.) entschied die Partie. Osburg setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte, wurde aber durch die Gelb-Rote Karte für Benedikt Herz (75.) ausgebremst.

SG Schneifel Auw - SG Buchholz/M/H 4:0 (2:0)

"Buchholz hat eine beachtliche Leistung geboten, doch wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht", war Auws Trainer Robert Juchems mit dem Sieg seiner Elf zufrieden. Marco Wallesch (10.) und Christian Czajka (30.) gaben in der ersten halben Stunde mit dem 2:0 die Richtung vor. Im zweiten Durchgang rundeten Frank Arimond (63.) und David Schmitz (78.) den ersten Sieg des Jahres auf dem Auwer Rasen ab.

Schon am Sonntag steht für die Auwer das nächste Heimspiel an. Gast an der Our ist der SV Lüxem, gegen den es im Hinspiel nur zu einem Remis reichte. Spitzenreiter Schweich hat bei der Heimpartie gegen den Tabellenvorletzten Hetzerath nur auf dem Papier ein leichtes Spiel. Auch wenn die Teams Welten in der Tabelle trennen, lässt der Lokalkolorit eine spannende Auseinandersetzung erwarten. Im Hinspiel mühte sich die Mosella zu einem 2:1-Erfolg.

Auch der FSV Tarforst dürfte mit gemischten Gefühlen nach Lambertsberg reisen. Die Eifeler befinden sich in akuter Abstiegsgefahr, überraschten aber mit dem Auswärtssieg in Leiwen. Im oberen Mittelfeld der Tabelle treffen sich Großkampen und Ralingen. Die Eifeler scheinen ihre Startschwierigkeiten behoben zu haben. Sauertal blieb in den letzten beiden Spielen ebenfalls auf Siegkurs.

Durch die Siege gegen Konz und Lüxem flüchtete Krettnach mit Riesenschritten aus der Abstiegszone. Im Duell gegen den Rivalen aus Leiwen, gegen den es im Hinspiel einen 2:1-Sieg gab, wollen die Krettnacher den Abstand zur Alarmzone weiter vergrößern. Die SG Buchholz empfängt in Hasborn die SG Osburg zum Kellerderby. Beide Teams treten nach zwei Niederlagen auf der Stelle und belegen Abstiegsplätze.

Für die Tabellennachbarn aus Morbach und Föhren gilt es die Mittelfeldplätze abzusichern. Die jeweils erreichten 26 Punkte sind noch kein Freibrief für den Klassenerhalt.