1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Trier: Benefizspiel im Moselstadion und im TV - Diese Stars sind dabei

Benefizspiel : Fußballstars im Trierer Moselstadion - Es gibt noch Tickets - Diese Stars sind dabei, um Flutopfern zu helfen

Das Benefizspiel im Moselstadion startet am Mittwoch um 20.30 Uhr. Es gibt noch Tickets für das Event. Außerdem ist es als Fernsehübertragung zu sehen.

Wenn es um den guten Zweck geht, ziehen sie alle an einem Strang – und wollen am heutigen Mittwochabend (ab 20.30 Uhr, live auf Sport1) einige Kostproben ihres fußballerischen Könnens geben: Welt- und Europameisterinnen, Bundesligastars, zahlreiche Titeljäger und Torschützenköniginnen, die meisten aus den 90er- und Nuller-Jahren, treten bei „Hilfe nach der Flut: Das Benefizspiel des Fußballs“ an. Im Trierer Moselstadion kommt es zum Dreierturnier der gemischt auflaufenden DFB-All-Stars, der Lotto-Elf und der Bürgermeister-Nationalmannschaft.

Benefizspiel in Trier lockt sogar Weltmeister an

Freuen können sich die Zuschauer unter anderem auf Guido Buchwald, der 1990 den WM-Titel mit der DFB-Elf holte. „Er geht uns diesmal fremd. Eigentlich spielt Guido ja für uns“, ulkt Hans-Peter Briegel. Die „Walz aus der Pfalz“ coacht die Lotto-Elf heute mit Harry Koch, der nach seiner sehr erfolgreichen Zeit beim 1. FC Kaiserslautern einst auch für Eintracht Trier in der 2. Bundesliga aktiv war. Buchwald läuft unterdessen für die All-Stars auf. In deren Reihen steht auch Jens Nowotny. Durch den Fußball den Flutopfern zu helfen, ist für den 48-fachen Nationalspieler Ehrensache: „Mit den All-Stars haben wir eine schöne Option, um unsere Solidarität zu zeigen. Wir haben Spaß, wir spielen Fußball, und wir bewirken damit Gutes. Ich empfinde es als großes Glück, auf diese Weise etwas zurückzugeben.“

Eintrittskarten für das Spiel zum Preis von 5, 10 und 15 Euro gibt es bei Ticket Regional zu erwerben. Die Eintrittskarten können online (bis kurz vor Spielbeginn) an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder über die Hotline 06 51 / 97 90 777 bezogen werden. Gespendet werden kann über Deutschlands größte Spendenplattform betterplace.org.