1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Erst Dierdorf, dann Berlin: Die Mädchenfußballmannschaft des Max-Planck-Gymnasiums Trier feiert zurzeit viele Erfolge.

Trier. (wir) Die Fußball-Mädchen des Trierer Max-Planck-Gymnasiums (MPG) eilen von Erfolg zu Erfolg. Bereits im März hatten die elf- bis 13-jährigen Schützlinge von Trainer Wolfgang Hoor in Kaiserslautern den "Fritz-Walter-Cup" für sich entschieden, jetzt gewannen sie in Dierdorf den Landesentscheid des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia", und qualifizierten sich für das Bundesfinale in Berlin. Im Auftaktspiel in Dierdorf trennten sich die gastgebende Nelson-Mandela-Realschule und die kooperative Gesamtschule Herx-heim mit 1:1. Schon im zweiten Spiel waren die Titelambitionen der Mädchen aus dem Landkreis Neuwied dahin. Das MPG-Team fegte Dierdorf mit 6:1 (3:0) vom Platz. Dana Gotthard, Anja Ditscheid und Sarah Wieck sorgten bereits zur Pause für klare Verhältnisse, erneut Gotthard, Angelika Kön und Wieck mit ihren zweiten Treffern machten das halbe Dutzend voll. Damit genügte den Trierer Teenagern ein Remis gegen Herxheim, um sich die Fahrkarte nach Berlin zu sichern. Es wurde ein enges Spiel. Wieck gelang der Führungstreffer, doch drei Minuten vor Schluss gelang Herxheim der Ausgleich. Dieses Resultat brachte das MPG aber über die Zeit und löste somit das Ticket in die Hauptstadt. Erfolgreich waren auch die elf- bis 13-jährigen Jungen, die nach einem 2:1-Erfolg über das Gymnasium Bendorf und einer knappen 0:1-Niederlage gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern Vizemeister wurden.