Berndorf gewinnt den Titel

Die SG Berndorf, Tabellenführer der Fußball-Kreisliga B I, hat die Hallenkreismeisterschaft der Herbstmeister für sich entschieden. Die Mannschaft bezwang im Endspiel den C-Ligisten SG Preist mit 2:0.

Prüm. (L.S.) "Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Die Prümer Ausrichter haben die Hallenkreismeisterschaft vorbildlich organisiert. Alles ging sehr fair über die Bühne", resümierte ein sichtlich zufriedener Amandus Thurn, Staffelleiter der A- und B- Ligen.

Sein besonderer Dank galt den beiden Schiedsrichtern Willi Kops und Jean-Marie Lantau, die wenig Mühe bei den Spielleitungen hatten.

Gut 200 Zuschauer sahen teilweise recht spannende und technisch ansprechende Spiele. Gruppensieger der D-Liga-Herbstmeister wurde der SV Neunkirchen II, der sich in der Endrunde dem Gruppensieger der C-Liga-Herbstmeister, SG Preist, nur knapp mit 0:1 geschlagen geben musste.

Die SG Berndorf hatte es erwartungsgemäß schwer. In der Gruppe mit B-II-Vertreter SG Geichlingen und A-Liga-Krösus SG Auw II gelangen zwei schwer erkämpfte, aber verdiente Siege (1:0, 2:1).

Im Endrundenspiel gegen den SV Neunkirchen II reichte es für das Team von Erfolgstrainer Guido Heinzen nur zu einem 1:1-Remis.

Doch das Endspiel gegen die SG Preist (gespielt wurden 18 Minuten ohne Pause) gewann der Favorit mit 2:0 recht souverän.

Das Team durfte den Siegerpokal aus den Händen von Amandus Thurn entgegennehmen. Daneben erhielten alle Endrundenteilnehmer einen Fußball und einen Bier-Gutschein.

Freude über den Erfolg, Fokus liegt auf Meisterschaft



Die Organisatoren sprachen von einer gelungenen Veranstaltung mit einigen Kabinettstückchen der Aktiven.

Und wie reagierten die Sieger? "Wir freuen uns natürlich über den Hallen-Titel. Doch oberste Priorität hat die Meisterschaft. Sollten wir auch draußen Meister werden, dann kann man von einer perfekten Saison sprechen", sagte Berndorfs Trainer Guido Heinzen.