Bezi-Fokus

Scharfschütze, weil es die Polizei erlaubt: Einen Lauf hat offenbar Stadtkylls Torjäger Robin Niesen: Beim 2:2 seiner Elf in Morbach schoss der Eifeler wieder beide Treffer. Niesen, der als Polizist in Wiesbaden beschäftigt ist, bringt es nach dem Dreier gegen Wallenborn damit auf fünf Tore aus zwei Spielen.

Besonders bemerkenswert: Aus dienstlichen Gründen kann Niesen kaum am Mannschaftstraining seiner Elf teilnehmen.

Stürmer im Abseits: Nicht den besten Tag hatte offenbar Sirzenich bem 1:2 im Aufsteigerduell in Traben-Trarbach erwischt. Für Sirzenichs Co-Trainer Jens Altenmüller hatte die Niederlage aber ein besonderes "Geschmäckle": "Alle drei Treffer, auch unser Ausgleich, sind aus Abseitssituationen entstanden", resümierte er - ohne Groll - , dass auch der Mann in Schwarz schon bessere Spiele geleitet hatte.

Vorfreude auf Mittwoch: Schon in drei Tagen geht es in der Liga weiter. In acht Begegnungen sind am kommenden Mittwoch reichlich Derbys angesagt. (J.W.)