1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Bitburg bittet zum Verfolgerduell

Bitburg bittet zum Verfolgerduell

Vom Verfolgerderby zwischen Bitburg und Krettnach wird am Samstag Aufschluss über die Hackordnung im weiten Jägerkreis erwartet. Tabellenführer Konz will mit einem Heimsieg gegen den Neuling aus Baustert die Spitze verteidigen.

Trier. (J.W.) FC Bitburg - SV Krettnach (Samstag, 19 Uhr, Rasenplatz Bitburg) Beide Clubs wollen ernsthaft im Titelkampf mitmischen und befinden sich in Hochform. Bitburg musste sich erst einmal in der Fremde geschlagen geben, ist aber zu Hause noch unbesiegt. Krettnach verfügt mit 24 Treffern über den stärksten Sturm der Liga.

TV-Prognose: Es gibt keinen eindeutigen Favoriten.

SV Konz - SG Baustert (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Konz) Im Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellensechzehnten sind die Rollen klar verteilt. Konz gewann die letzten drei Spiele. Baustert kam zuletzt gegen Stadtkyll mit 2:7 unter die Räder und ging im Pokal mit 1:10 gegen Oberkyll unter.

TV-Prognose: Eine klare Angelegenheit für Konz.

SV Morbach II - SV Sirzenich (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Morbach) Morbach ist noch nicht in Schwung gekommen und belegt den drittletzten Platz. Doppelt so viele Punkte hat Sirzenich aufzuweisen, das auswärts schon sieben Punkte ergattert hat.

TV-Prognose: Sirzenich gilt als typische Auswärtself und kann auch in Morbach punkten.

SG Lambertsberg - SV Lüxem (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Plütscheid) Mit nur fünf Punkten steckt die seit drei Spielen sieglose SG Lambertsberg im Tabellenkeller fest. Nur gegen Morbach wurde gewonnen. Lüxem dagegen kommt allmählich auf Touren. Nach schwachem Start ist die Meeth-Elf seit fünf Spielen ungeschlagen und holte neun Punkte.

TV-Prognose: Lambertsberg hat nur Außenseiterchancen.

SG Buchholz - SG Ockfen (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Hasborn) Nach fünf Niederlagen in Folge erwartet Schlusslicht Buchholz die schwere Partie gegen den spielstarken Neuling von der Saar. TV-Prognose: Nur ein Sieg hilft der Stolz-Elf aus dem Keller. Ockfen gilt aber als spielstärker.

SG Traben-Trarbach - SG Osburg (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Traben-Trarbach) Nach zwei Niederlagen in Folge rutschen die Doppelstädter auf Platz 14 ab. Entgegengesetzt verläuft die Osburger Formkurve. Im Pokal schalteten beide Teams die Rheinlandligisten aus Tarforst und Ellscheid aus.

TV-Prognose: Traben-Trarbach ist heimstark und daher Favorit.

SG Großkampen - SV Leiwen-Köwerich (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Lützkampen) Großkampen ist vom Verletzungspech gebeutelt und muss auch gegen Leiwen auf neun Kaderspieler verzichten. Die Eifeler konnten die vergangenen fünf Spiele nicht gewinnen. Nach 13 Startpunkten gingen bei Leiwen die beiden letzten Spiele verloren.

TV-Prognose: Glü-Trainer Günter Bretz muss gut ein halbes Dutzend Stammspieler ersetzen, dazu muss Rotsünder Manfred Heinisch pausieren. Auch Leiwen steht unter Zugzwang. Beide Teams könnten am Sonntag in die Erfolgsspur zurückfinden.

SG Ralingen - SV Föhren (Sonntag, 14.45 Uhr, Kunstrasen Godendorf) Tabellenfünfter Föhren hält sich mit 14 Punkten tapfer in der Verfolgergruppe. Bei Ralingen ist der Knoten scheinbar ebenfalls geplatzt: In den letzten vier Spielen blieben die Sauertaler ungeschlagen.

TV-Prognose: Sauertal befindet sich stark im Aufwind und hat als Heimelf Vorteile.

SG Wallenborn - SG Laufeld (Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz Wallenborn) Beide Aufsteigerclubs sind ordentlich gestartet. Weitere Parallele: Beide Clubs erleben nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen eine kleine Renaissance.

TV-Prognose: Knapper Sieg für Wallenborn oder ein Remis.