Chancen in Hülle und Fülle

Chancen in Hülle und Fülle

Die Fußball-B-Liga-Partie zwischen der SG Lasel und Bollendorf hätte auch 12:4 ausgehen können, doch am Ende musste Lasels Trainer Ingo Grün über ein 2:1 froh sein. Der SV Bollendorf hat seine Chancen fast optimal genutzt.

Burbach. Die Gäste aus Bollendorf waren gerade einmal mit 14 Spielern nach Burbach gereist und suchten ihr Heil im Konterspiel. Lasels Trainer Ingo Grün forderte ein hohes Tempo, doch der Spielaufbau war bei hohen Temperaturen (29 Grad) zu langatmig. Die erste gute Gelegenheit besaß der Gast, aber Dennis Röhl vergab. Im weiteren Verlauf war Lasel feldüberlegen, doch der letzte Pass kam oft nicht an. Marco Rieders Schuss nach einem Heber streifte die Lattenoberkante. Kurze Zeit später entschärfe der überragende SVB-Schlussmann Ralf Meier-Prümm ein 35-Meter-Geschoss von Lasels Kapitän Markus Kessler. Christian Jakobi und Rieder hatten weitere hochkarätige Chancen, die die Heimelf aber fahrlässig ausließ. Die nächste Möglichkeit, die in die Kategorie "Hundertprozentige" fiel, ließ Gary Belovic aus. Kurz danach war es dann soweit, als ein präzise geschlagener Freistoß von Rieder am zweiten Pfosten Harald Gitzen erreichte, der per Kopf die Führung besorgte. Als die Grün-Elf auf das 2:0 drängte, wurden diese kalt erwischt, als Manuel Scheer mit einem Distanzschuss den Ausgleich erzielte (1:1, 59.). Doch Lasel schlug zurück: Nach einem Fehler in der Gästeabwehr ließ Belovic die Gastgeber erneut jubeln (2:1, 69.). Bollendorf blieb vor allem bei Freistößen und Fernschüssen von Scheer gefährlich und hätte durch Christian Schmalen den Ausgleich erzielen können. Als die Räume für Lasel in der Schlussphase immer größer wurden, besaß die Heimelf durch Belovic, Christian Lenerz und Patrick Reicherts weitere dicke Chancen."Es ist unglaublich, was wir heute für Chancen liegen gelassen haben. Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht und hätten viel früher den Sack zumachen müssen. Kämpferisch kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen", sagte Lasels Ingo Grün. Norbert Röthig auf Bollendorfer Seite sah ebenfalls ein Chancenplus bei der SG Lasel. "Doch wir hätten einen Punkt mitnehmen können, wenn wir die Chancen kaltschnäuziger genutzt hätten." SG Lasel: Denter - Stefan Lenerz, Bastuck, Jakobi, Newen - Rieder, Kessler, Reicherts (87. Gasper), Gitzen - Christian Lenerz (90. Weissenberger), BelovicSV Bollendorf: Meier-Prümm - Jannik Mörsdorf (50. Jonas Mörsdorf), Eul (70. Faber), Rühl (75. Kirsch), Müller - Steinmetz, Scheer, Hoffmann, Schramer - Schmalen, BohrTore: 1:0 Gitzen (52.), 1:1 Scheer (59.), 2:1 Belovic (69.), SR: Helmut Zapp (Prüm), Zuschauer: 200

Mehr von Volksfreund