Der neue Toppmöller

Dino Toppmöller, der Toptorjäger der Fußball-Oberliga Südwest (13 Treffer), bekommt familiäre Unterstützung beim FSV Salmrohr. Ab sofort geht sein 23 Jahre alte Bruder Tommy Toppmöller für die Salmtaler auf Torejagd.

Tommy will mit Bruder Dino oder Vater Klaus aber nicht verglichen werden, gleichwohl halten ihn die Verantwortlichen beim FSV für ein großes Stürmertalent. Bisher hat der "gelernte Mittelstürmer" seine Anlagen nur in unteren Ligen unter Beweis gestellt - dies aber nachdrücklich. Als er vom A-Junioren in den Männerbereich wechselte, ging er zur SG Rivenich, musste aber zunächst am Knie operiert werden. Nach langer Reha hatte zunächst die Berufsausbildung Vorrang. In der C-Liga kam er danach in Hetzerath auf 40 Tore, dann in Rivenich in 47 Spielen auf 71 Tore für den B-Ligisten. "Ich möchte mich beim FSV als Stammspieler etablieren", sagt der Fachhochschulstudent, "weiß aber, dass ich das nur mit viel Fleiß erreichen kann". Der Schlaks hat zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende unterzeichnet. "Wir sind gespannt, wie er sich entwickelt", sagt der sportliche Leiter Friedhelm Rach, "sehen ihn aber langfristig als Verstärkung für unseren Kader." wir

Mehr von Volksfreund