Die Karnevalisten starten schon heute

Die Karnevalisten starten schon heute

Der erste Teil des 22. Spieltags in der Fußball-Rheinlandliga wird heute abgewickelt. Einige karnevalsresistente Vereine tragen die anstehenden Partien am kommenden Wochenende aus.

TuS Schweich - SV Mehring (19.30 Uhr, Kunstrasenplatz Schweich) Bereits zum dritten Mal kommt es in dieser Saison zum brisanten Moselderby. In der Meisterschaft gewann Mehring das Hinspiel mit 2:0 und blieb auch im Pokal mit 3:1 in Schweich siegreich. "Oft genug", wie Mosella-Coach Hans Schneider findet, "es wird Zeit, dass wir zeigen, dass wir auch gegen Mehring gewinnen können, zumal wir in Bestbesetzung antreten." Die gute Form der letzten Wochen lässt Schneider zuversichtlich auf das Duell vorausblicken. Beim Gegner ist der Respekt gewachsen. "Schweich hat im neuen Jahr einen guten Lauf", sagt Mehrings Co-Trainer Klaus Schanen, "das wird sicher schwer für uns." Beide Kontrahenten rechnen mit einer Partie "in der Feuer drin sein wird." Christian Mai wird bei Mehring wohl ausfallen, gleiches gilt für Andreas Kaufmann. Thomas Werhan kehrt ins Team zurück.

SG Bullay/Zell - FV Engers (20 Uhr, Kunstrasenplatz Zell) Ohne Özgür Akin (fehlt beruflich) und Ingo Berg (Rückenprobleme) versucht die SG die immer noch schmale Heimbilanz aufzupolieren. "Engers stellt eine kompakte und laufstarke Mannschaft mit guten Angreifern", so Jörg Bach, Coach der Moselaner, "wir werden nur mit Kampfkraft und Willen gegen diesen Gegner bestehen können."

TuS Mayen - SG Kyllburg/Badem/Gindorf (19 Uhr, Kunstrasenplatz) "In dieser Saison ist auswärts mit uns nicht viel Staat zu machen", gibt Wolfgang Neumann, einer der beiden Übungsleiter der SG zu, "es wird Zeit, dass wir das ändern." Denn sein Team will sich "so schnell wie möglich aus dem Dunstkreis der Abstiegskandidaten entfernen." Eine Prognose ist aber nur schwer möglich, denn Mayen ist in dieser Spielzeit die Wundertüte der Liga. Neumann: "Vielleicht erwischen sie ja einen weniger guten Tag".

Mehr von Volksfreund