1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Die kürzeste Winterpause aller Zeiten

Die kürzeste Winterpause aller Zeiten

Der Spielbetrieb ruht zwar noch, aber die Rheinlandliga startet in die Vorbereitung auf die noch ausstehenden 15 Spieltage. In zwei Teilen berichtet der TV über den Stand der Dinge bei den einheimischen Teams. Wir starten mit den Vereinen aus der oberen Tabellenhälfte.

Trier. (wir) Die zeitweilig drohende Langeweile an der Spitze bleibt den Fans doch noch erspart. Dank einer etwas nachlassenden SG Bad Breisig gegen Ende des alten Jahres und der frech aufspielenden U 23 der Trierer Eintracht, die bei sechs Punkten Rückstand und dem noch ausstehenden zweiten direkten Duell noch im Titelrennen ist. Trainer Reinhold Breu schickt einen leicht veränderten Kader in den Schlussspurt. Patrick Herres (FC Bitburg), Dominik Wintersig (FSV Trier-Tarforst) und Maik Emmerich (SG Ralingen) haben den Verein verlassen, aus der U 19 rücken Xavier Alsina-Fonts, Jan Brandscheid und Christoph Anton fest in den Kader, dazu kommt aus dem Profibereich noch Erwin Bradasch. Christoph Anton (Knöchelbruch) ist derzeit aber noch nicht einsatzbereit, Markus Schottes (Kreuzbandriss) wird komplett ausfallen.

Ob die 05er noch in den Titelkampf eingreifen können, wird sich schon in den ersten Wochen nach dem Wiederanpfiff zeigen, wenn es gegen Engers und nach Mehring geht. Der erste Test erfolgt bereits am kommenden Wochenende bei Etzella Ettelbrück. Mehring, das auf Rang vier liegt, hat am Montag mit der Vorbereitung begonnen und endlich Schlussmann Fabian Lehnen (nach Knie-OP) wieder dabei. Kevin Schmitt (Leisten-OP) hat mit dem Lauftraining begonnen, Frank Thömmes (Muskelfaserriss) muss noch pausieren. "So viele Punkte wie möglich" holen nennt Trainer Rudi Thömmes als Ziel, der sich auf den ersten Test gegen das Regionalliga-Team von Eintracht Trier (Samstag, 15 Uhr, Mehring) freut.

Auch beim Fünften Salmrohr lichtet sich das Lazarett. Rodalec Souza beginnt nach überstandenem Kreuzbandriss mit Lauftraining, Daniel Schraps ist auch endlich schmerzfrei, Gleiches gilt für Tobias Baier und Andreas Hesslein. Ersatztorwart Daniel Bauer wechselt nach Tarforst, wo der FSV am Samstag, 23. Januar, auch den ersten Test bestreitet.

Mit dem für Sascha Meeth gekommenen neuen Trainer Wolfgang Hoor (der TV berichtete) will Morbach nochmals angreifen. Hoor hofft, dass Schlussmann Nummer eins, Kevin Greweling, seine Bandscheibenprobleme überwunden hat. "Auch wenn Kevin spielen kann, wollen wir noch einen Torwart holen", sagt Hoor, sonst sind wir einfach auf dieser Schlüsselposition zu knapp besetzt." Erster Testspielgegner ist Föhren (Sonntag, 15 Uhr). Die Partie findet in Bekond oder Föhren statt.

Überraschend liegt die SG Udler als Neunter direkt hinter Morbach. Thomas Borsch (Südafrika) und Florian von Landenberg (zurück nach Dockweiler) sind nicht mehr im Kader, dafür kehren die Langzeitverletzten Sebastian Stolz, Toni Maci, Johannes Mayer und Andy Häb zurück. Udler beginnt in Piesport (Sonntag, 24. Januar) gegen Oberligist Idar-Oberstein zu testen.