1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Drei Platzverweise und zwei Eigentore

Drei Platzverweise und zwei Eigentore

Tabellenführer Lüxem/Wittlich ist zu Hause gegen Lambertsberg über ein Remis nicht hinausgekommen und musste die in Morbach siegreiche SG Ellscheid gleichziehen lassen. Leiwen kam mit 0:5 in Mehring unter die Räder.

Trier. SG Lüxem/Wittlich - SG Lambertsberg 1:1 (0:0) Wie schon in den Jahren zuvor taten sich die Gastgeber gegen die Eifeler schwer und kamen kaum zu Chancen. Erst ein Eigentor der Gäste brachte vier Minuten nach der Pause die Lüxemer Führung. Zwei Minuten später schwand aber die Sieges-Zuversicht der Heimelf, als Dennis Theis mit einem Freistoß den Ausgleich markierte. In der Schlussphase boten sich beiden Teams Gelegenheiten zum Sieg. Die Gäste zielten in der 81. Minute knapp am Tor vorbei und Christoph Krähling ließ fünf Minuten vor Schluss die beste Siegchance für Lüxem aus.
SV Niederemmel - FC Bitburg 1:3 (1:0) Niederemmel hatte im ersten Abschnitt seine besten Szenen und führte zur Pause durch den Treffer von Julian Zachara (45.) verdient. Der eingewechselte Eugen Hartwick leitete mit dem Bitburger Ausgleich die Wende ein (65.) und Vitali Krause schoss die Bierstädter in Führung (78.). Andreas Neuerburg rundete mit dem 3:1 den FCB-Erfolg ab (87.). Die Gäste mussten wegen der Gelb-Roten Karte für Michael Neuerburg ab der 30. Minute in Unterzahl spielen.
SG Dörbach - TuS Ahbach 4:3 (3:2) Aufatmen in Dörbach: Gegen den Aufsteiger aus Ahbach gelang dem Ex-Rheinlandligisten endlich der erste Saisonsieg. Beim offenen Schlagabtausch offenbarte die Gästeabwehr einige Schwächen. Dörbach war über 90 Minuten die spielbestimmende Elf, musste nach dem Ahbacher Anschlusstreffer zum 3:4 aber noch kräftig zittern. Die Torfolge: 1:0 Jason Born (6.), 1:1 Lars Hoffmann (18.), 2:1 Benjamin Kunkel (20.), 2:2 David Kaster (36.), 3:2 Benjamin Kunkel (42.), 4:2 Christoph Frohnen (68.), 4:3 Lars Hoffmann (81.).
SV Morbach II - SG Ellscheid 1:2 (0:1) Unglücklicher kann man nicht verlieren. In Morbach bejubelten die Gastgeber in der Nachspielzeit den Ausgleich, doch im weiteren Verlauf der langen Zeitzugabe fiel ausgerechnet durch ein Morbacher Eigentor der Ellscheider Siegtreffer. Benjamin Blank hatte Ellscheid in der 38. Minute in Führung gebracht, und erst nach Ablauf der regulären Spielzeit glich Thomas Begass für Morbach aus. Morbachs Sebastian Stüber sah in der 80. Minute die Rote Karte. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe; wir hätten im ersten Abschnitt durch die Großchancen von Tobias Stüber und Philipp Nalbach klar führen müssen", bezeichnete Morbachs Coach Rainer Nalbach die Niederlage als unverdient. Ellscheids Coach Jörg Stölben attestierte seiner Elf Aggressivität und Laufstärke.
SV Mehring II - SV Leiwen-Köwerich 5:0 (2:0) Unerwartet deutlich wies Mehring den Lokalrivalen aus Leiwen in die Schranken. Der Aufsteiger war den Gästen immer einen Schritt voraus und hätte noch höher gewinnen können. Leiwens einzige Ausbeute im ersten Abschnitt war ein Pfostenschuss, Mehring dagegen lag nach 45 Minuten durch die Treffer von Andre Weinberg (10.) und Mario Cön (44., Handelfmeter) schon mit 2:0 in Führung. Nach der Pause erlebten die Gäste durch die weiteren Treffer von Patrick Jäckels (72.), Johannes Diederich (82.) und Weinberg (85.) zum 5:0 ein Debakel.
SG Ralingen - SG Zell-Bullay/Alf 3:0 (0:0) Bis zur Pause konnte sich keine Elf entscheidend durchsetzen, doch im zweiten Abschnitt drehte Ralingen auf. Auf Vorlage von Benny Schröder brach Michael Wagner mit dem 1:0 den Bann (57.) und Daniel Barth traf wiederum auf Schröder-Vorlage zum 2:0 (76.). Ein erfolgreich abgeschlossener Konter von Pascal Mertens (84.) bedeutete die Entscheidung.
SG Großkampen - SV Föhren 2:1 (0:1) Der erste Großkampener Saisonsieg war eine schwere Geburt. Föhren spielte im ersten Abschnitt groß auf und lag durch den Treffer von Sven Müller (7.) verdient in Führung. Großkampens Uli Hermes hatte kurz vor der Pause das Torgebälk getroffen. Nach Wiederbeginn kamen die Eifeler mit neuem Elan aus der Kabine, doch es dauerte bis zur 82. Minute, ehe Andreas Theis einen an Oliver Becker verursachten Foulelfmeter zum 1:1 verwandeln konnte. Fünf Minuten vor Schluss folgte der große Auftritt von GLÜ-Neuzugang Gary Belivic, der kurz nach seiner Einwechslung in seiner ersten Partie für Großkampen den Siegtreffer zum 2:1 erzielte.
SG Schoden - SG Osburg/Thomm 2:1 (0:1) Zwei optimal genutzte Standardsituationen bescherten Schoden in der von drei Platzverweisen überschatteten Partie die Siegpunkte gegen Osburg. Vor 400 Zuschauern bestimmten die Hochwälder im ersten Abschnitt das Geschehen und legten durch Alex Schabo das 1:0 vor (35.). Nach der Roten Karte für Schodens Simon Traut kam Hektik ins Spiel. In der Schlussphase konnte die Saar-Elf durch zwei Standards die Wende erzwingen. Nach Foul an Lukas Kramp versenkte Kevin Schuh einen Freistoß zum 1:1 (77.), und drei Minuten später verwandelte der gleiche Spieler nach erneutem Foul an Kramp einen Elfmeter zum 2:1. In der turbulenten Schlussphase mussten die Osburger Sven Frohnen (Gelb-Rot) und Florian Kasel (Rote Karte) ebenfalls vorzeitig vom Platz.
Vorschau auf die Spiele am Wochenende: Der neue Tabellenführer aus Ellscheid muss seinen Führungsanspruch gegen Konz unter Beweis stellen. Die SG Lüxem/Wittlich tritt die Reise zum unbequemen Rivalen nach Leiwen an. Leiwen ging am Mittwoch mit 0:5 in Mehring unter, und Trainer Milosevic erwartet gegen die neue Wittlicher Spielgemeinschaft eine Trotzreaktion. Schoden konnte seinen dritten Tabellenplatz mit dem Sieg gegen Osburg verteidigen, muss aber am Samstag in die Höhle der Krettnacher Löwen. Die Tälchen-Elf will nach der 1:5-Schmach gegen Morbach eine Serie starten. Einen Rückschlag erlitt auch der SV Morbach beim 1:2 gegen Ellscheid, doch als Gast des FC Bitburg rechnen sich die Hunsrücker wieder Chancen aus. Der Aufsteiger aus Mehring überraschte bisher positiv und hat mit 16 Treffern die beste Quote der Liga aufzuweisen. Am Samstag gastiert die Kuhnen-Elf in Osburg, wo man nach der Zoff-Niederlage in Schoden auf Wiedergutmachung sinnt. Freude über die ersten Saisonsiege gab es am Mittwoch in Dörbach und Großkampen. Großkampen will mit einem weiteren Erfolg in Laufeld in der Tabelle weiter nach vorne rücken. Für Dörbach ist die Begegnung beim ehemaligen Rheinlandliga-Rivalen aus Zell-Bullay/Alf bereits ein Schlüsselspiel. Mit Ahbach und Niederemmel treffen zwei Aufsteiger aufeinander, die mit der kargen Ausbeute von jeweils drei Punkten noch nicht in der Liga angekommen sind. Im Mittelfeld der Tabelle treffen sich Föhren und Ralingen auf Augenhöhe.