E-Soccer: SV Trier-Irsch ist wieder Rheinlandmeister

E-Soccer : E-Soccer: SV Trier-Irsch ist wieder Rheinlandmeister

Der Titelverteidiger hat sich erneut durchgesetzt: Der SV Trier-Irsch hat nach der Premiere im Vorjahr auch den zweiten E-Soccer-Cup des Fußballverbandes Rheinland (FVR) gewonnen.

Im Finale gewannen Yannick Lentes und Michael Kisler gegen das Team der SpVgg Cochem um Yannik Heidger und Colin Czaja mit 3:0. Dritter wurden Anton Rau und Noel Tschiersch von der SV Hertha Nievern vor David Müller und Julian Müller von der DJK Pluwig-Gusterath. Insgesamt zehn Zweier-Teams aus dem Verbandsgebiet waren nach Koblenz gekommen, um sich im Spiel Fifa20 zu messen. Die beiden Endspielteilnehmer haben sich für das Rheinland-Pfalz-Finale qualifiziert, das demnächst in der Loge des FVR-Partners Lotto Rheinland-Pfalz in der Mainzer Opel-Arena ausgetragen wird.

„Das Niveau des Turniers war in der Spitze deutlich stärker als im Vorjahr“, meinte Michael Kisler, der in der Woche vor dem Turnier einige gemeinsame Trainingseinheiten mit seinem Teamkollegen Yannick Lentes eingelegt hatte. „Wir waren besser aufeinander abgestimmt und haben insgesamt deutlich besser gespielt als im vergangenen Jahr.“

Knapp war es im Halbfinale, als das Elfmeterschießen gegen Pluwig die Entscheidung brachte.