Ein außergewöhnlicher Abend auf dem Betzenberg in Kaiserslautern

Kaiserslautern/Niersbach : Ein außergewöhnlicher Abend auf dem Betzenberg

Ben Schneider aus Niersbach war beim DFB-Pokalspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen Nürnberg als Balltragekind aktiv.

Balltragekind 2. Foto: Alexander Neis

Als ob das DFB-Pokalspiel der zweiten Runde zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Nürnberg – am Ende stand ein 8:7 nach Elfmeterschießen für den klassentieferen Drittligisten aus der Pfalz – nicht schon spannend genug gewesen wäre, hatte die Partie von Ben Schneider aus Niersbach noch einen zusätzlichen Reiz: Als Balltragekind durfte er an der Seite des Schiedsrichtergespanns um Guido Winkmann die Roten Teufel und den Club vor knapp 22000 Zuschauern auf den Rasen des Fritz-Walter-Stadions anführen. Für Ben, der die im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle für dieses Pokalspiel über den Ergo-Versicherungen-Vertriebspartner Andreas Gouverneur aus Trier gewonnen hatte, war es somit ein außergewöhnlicher Abend auf dem Betzenberg, den er sicher so schnell nicht vergessen wird.

Mehr von Volksfreund