Ein echtes Spitzenspiel

Für die Schweicher Mosella bleibt es an der Tabellenspitze der Bezirksliga ungemütlich: Am Sonntag will der aufstrebende FC Bitburg dem Klassenbesten ans Leder.

Trier. SV Krettnach - SG Schneifel Auw (Samstag, 28. November, 14.30 Uhr, Kunstrasen in Konz) Noch vor der Winterpause will der SV Krettnach den ersten Heimsieg unter Dach und Fach bringen. Gast im Tälchen ist der Tabellenzweite aus Auw, der mit der besten Abwehr den zehnten Saisonsieg einfahren möchte.

TV-Prognose: Die Krettnacher Heimschwäche ist bekannt. Auw geizte bis auf das 3:0 in Lambertsberg zuletzt mit Toren.

SG Lambertsberg - SG Buchholz (Sonntag, 29. November, 14.30 Uhr) Abstiegskampf pur heißt es im Kellerduell in Lambertsberg. Beide Mannschaften blieben in den vergangenen fünf Spielen sieglos, allerdings hinterließ Lambertsberg bei den Remis in Föhren und Krettnach einen starken Eindruck.

TV-Prognose: Lambertsberg kann zu Hause den ersten Rettungsanker werfen.

SG Großkampen - SV Konz (Sonntag, 29. November, 14.30 Uhr) Beide Teams rangieren im Verfolgerfeld im zweiten Glied. Großkampen erlitt beim 1:4 gegen Bitburg einen Rückschlag, Konz mühte sich in Morbach zu einem Remis. Mit sieben Unentschieden zählt Konz zu den Remis-Spezialisten.

TV-Prognose: Eine Punkteteilung wäre nicht überraschend, würde aber keiner Elf entscheidend weiterhelfen.

SV Morbach II - SG Osburg/Thomm (Sonntag, 29. November, 14.30 Uhr) Beide Klubs haben sich im unteren Mittelfeld eingenistet und erwiesen sich in den vergangenen Begegnungen als nur bedingt formbeständig. Osburg hat mit 13 Toren die geringste Trefferquote der Liga.

TV-Prognose: Morbach zog sich gegen Bitburg und Konz achtbar aus der Affäre. Osburg unterlag in den vergangenen beiden Auswärtsspielen jeweils mit 0:1.

SG Sauertal - SV Lüxem (Sonntag, 29. November, 14.30 Uhr) Hohe Hürde für Lüxem, das mit einem Sieg den Sprung in die engere Spitzengruppe schaffen kann. Auch Ralingen ist auf dem Vormarsch und holte aus den vergangenen vier Spielen sieben Punkte.

TV-Prognose: Eine ausgeglichene Partie wird erwartet. Lüxem könnte im Angriff Vorteile haben.

SV Hetzerath - SV Leiwen-Köwerich (Sonntag, 29. November, 14.30 Uhr) Hetzerath bewies in den vergangenen fünf Spielen Konstanz und holte sieben der insgesamt elf Saisonpunkte. Derbygegner Leiwen befand sich ebenfalls im Steigflug, stürzte aber am vergangenen Sonntag 0:4 in Tarforst ab.

TV-Prognose: Die spielerischen Vorteile der Leiwener kann Hetzerath mit Kampfgeist wettmachen. Offene Partie.

SV Föhren - FSV Trier-Tarforst (Sonntag, 29. November, 14.30 Uhr) Zwei siegreiche Teams des Vorsonntags treffen in Föhren aufeinander. Föhren blieb in den letzten drei Heimspielen ungeschlagen, Tarforst hatte bei den Auswärtspleiten in Konz und Buchholz einen schweren Stand.

TV-Prognose: Tarforst verfügt über den besten Angriff der Liga. Föhren ist zu Hause aber mindestens für einen Punkt gut.

TuS Mosella Schweich - FC Bitburg (Sonntag, 29. November, 15 Uhr) Bei der Schlagerpartie in Schweich dürfte die Mosella auf Herz und Nieren geprüft werden. Der Tabellenführer ist seit sechs Spielen ungeschlagen und sammelte 14 Punkte. Noch besser ist der Herausforderer aus der Bierstadt in Schuss, der im gleichen Zeitraum 16 Zähler ergatterte.

TV-Prognose: Echtes Spitzenspiel ohne erklärten Favoriten. Die solide Schweicher Heimstärke wird durch den beeindruckenden Bitburger Lauf (4:1 in Großkampen) aufgewogen.

Mehr von Volksfreund