Ein Jubiläum dank Kartoffeln, Eiern und Speck

Fußball : Ein Jubiläum dank Kartoffeln, Eiern und Speck

Der SV Farschweiler feiert am Samstag mit einem Sportfest sein 90-jähriges Bestehen.

(red) 1929 ist  das Geburtsjahr vieler großer Stars gewesen: Harald Juhnke, Bud Spencer  oder Fußballer Helmut Rahn, der die deutsche Nationalmannschaft 25 Jahre später zum Weltmeistertitel schießen sollte, wurden in diesem Jahr geboren. Aus sportlicher Sicht sollte es kein gutes Jahr für den englischen Fußball werden: Am 15. Mai verließ die bis dahin außerhalb Großbritanniens unbesiegte englische Fußballnationalmannschaft erstmals als Verlierer den Platz nach einem Länderspiel. Spanien siegte in Madrid mit 4:3.  Fünf Tage später, am 20. Mai, erlebte der Fußball in dem kleinen Hochwaldort Farschweiler jedoch ein Hoch: Einige junge Männer gründeten in dem Dorf, unter der Linde in der Kreuzstraße, den SV Farschweiler.

Der Start war dabei nicht so einfach, es fehlte anfangs sogar das Geld, um Bälle und Fußballschuhe zu kaufen, was sich dank Aufführungen einer eigenen Theatergruppe änderte. Besondere Höhepunkte im Sportjahr waren immer dir Spiele zu Karneval, wenn eine ehemalige Mannschaft des SVF gegen die aktuelle spielte, verkleidet mit bunten Masken.

Gekickt wurde auf einer Wiese am „Spechtpfädchen“ oder am Forsthaus Sternfeld und erst ab 1950 auf dem mit viel Eigenleistung angelegten Sportplatz.

Nach dem Krieg – der Verein war wie viele andere im zweiten Weltkrieg nicht aktiv – sammelten einige aus dem Dorf Geld für einen Neustart – finanziert mit Kartoffeln, Getreide, Eiern und Speck. Später brachten Filmabende, Tanzveranstaltungen und Weihnachtsverlosungen Geld in die Kasse des Vereins.

In der bald beginnenden Saison tritt der SVF mit einer Seniorenmannschaft in der Kreisliga C Mosel/Hochwald an, zudem nach dem Ausscheiden aus der Jugendspielgemeinschaft mit den Vereinen aus den Nachbardörfern mit einer F- und einer D-Jugend in den Kreisligen. Gefeiert wird das Jubiläum an diesem Samstag, 20. Juli, genau 90 Jahre und zwei Monate nach der Vereinsgründung, mit Jugend-, Senioren- und Damenfußball (siehe Info). Stars wie Uwe Seeler oder Helmut Rahn, die 1975 ein Gastspiel im Hochwald gaben, werden allerdings nicht auf dem Sportplatz des SVF erwartet. Aber vielleicht werden die eigens für das Turnier ins Leben gerufenen SVF-All-Stars für eben so viel Furore sorgen.

Mehr von Volksfreund