1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Ellscheid bereitet Rückkehr in die Rheinlandliga vor

Ellscheid bereitet Rückkehr in die Rheinlandliga vor

Ellscheid ist der Gewinner des Spieltages. Während der Spitzenreiter gegen Schoden gewann, leisteten sich die Verfolger aus Lüxem, Mehring und Krettnach Punktverluste. Niederemmel setzte in Zell seine Erfolgsserie fort.

Trier. SG Ellscheid - SG Schoden 2:0 (1:0). Durch zwei Treffer von Sebastian Hilgers hielt der Tabellenführer den Verfolger von der Saar auf Distanz. Die Gäste spielten munter mit und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Hilgers schoss die Heimelf auf die Siegerstraße (33.), und vier Minuten vor dem Abpfiff war es erneut der Ellscheider Torjäger, der einen Konterangriff mit einem 16-Meter-Schuss ins Toreck abschloss. Schodens Trainer Peter Schuh erkannte die Überlegenheit der Heimelf an, bedauerte aber, dass seine Elf viele Chancen ungenutzt ließ.
SG Lambertsberg - SV Leiwen-Köwerich 1:2 (1:1). Leiwen scheint seine Scheu auf fremden Plätzen abgelegt zu haben. Nach dem Sieg in Wittlich glückte der Milosevic-Elf auch ein dreifacher Punktgewinn in der Eifel. Die Gäste hatten im ersten Abschnitt die besseren Chancen, gerieten aber nach acht Minuten durch Dennis Theis in Rückstand. Vier Minuten später leitete Leiwens Daniel Alsina-Fonts mit dem 1:1 die Wende ein. Im zweiten Durchgang konnte Lambertsberg seine überlegene Spielweise nicht in Tore ummünzen. Das glückliche Ende hatten dagegen die Gäste, für die wiederum Alsina-Fonts den Siegtreffer erzielte (89.).
SG Laufeld - SG Ralingen 0:3 (0:2). Für Laufeld setzte sich die schwarze Serie nach der Winterpause auch gegen Ralingen fort. Die Gäste von der Sauer stellten das klar bessere Team und lagen zur Pause durch die Treffer von Pascal Mertens (21.) und Michael Wagner (33.) mit 2:0 vorne. Lau-feld stemmte sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage, doch im Abschluss blieb die Carl-Elf schwach. Fünf Minuten vor dem Spielende verwandelte Jerome Freilinger einen Foulelfmeter zum 3:0-Endstand für die Gäste.
SG Osburg/Thomm - SG Lüxem/Wittlich 3:3 (1:2). Als Achtungserfolg feierte Osburg das Remis gegen Tabellenzweiten aus Wittlich, der zwischenzeitlich schon mit 3:1 in Führung lag. Die Gäste verfügten über die bessere Spielanlage, gerieten aber durch Peter Leinenweber ins Hintertreffen (21.). Marcel Ritz läutete die Lüxemer Aufholjagd ein (24.), und ein Eigentor von Michael Höllen bescherte der Meeth-Elf die Pausenführung (31.). Nachdem Benedikt Schlösser auf 3:1 erhöhte hatte (51.), verpasste Sascha Fuhr die große Chance alles klar zu machen. Osburg meldete sich zurück und schaffte durch Alex Schabo (64.) und Pascal Marx (66.) noch den 3:3-Ausgleich
TuS Ahbach - SV Morbach II 1:0 (0:0). Nach sieben Spielen ohne Sieg glückte dem Tabellenvorletzten aus Ahbach endlich wieder ein dreifacher Punkterfolg. Im Kellerhit gegen Morbach besaßen die Gastgeber die größeren Spielanteile, doch bei der Torausbeute haperte es. Die Partie wurde durch einen Freistoß in der 76. Minute entschieden, den Achim Rosch per Kopf ins Morbacher Gehäuse beförderte.
FC Bitburg - SV Konz 2:3 (0:2). Mit einem "blauen Auge" kam Konz in Bitburg davon. Der Konzer Neuzugang Christian Schmitt sorgte mit seinem Doppelschlag (37./40.) für die 2:0-Pausenführung der Gäste. Nach Wiederbeginn rappelte sich Bitburg auf und schaffte durch Andreas Neuerburg (50.) und Oliver Adams (71.) den 2:2-Ausgleich. Nachdem die Bierstädter weitere gute Gelegenheiten nicht nutzen konnten, überlistete Matthias Götze den FCB-Schlussmann und sicherte seiner Elf mit dem dritten Treffer den Sieg (87.).
SV Föhren - SV Dörbach 0:3 (0:2). Gegen den Gast aus Dörbach konnte Föhren seinen Aufwärtstrend nicht bestätigen und ging wie schon im Hinspiel leer aus. Während bei der Heimelf wenig zusammen lief, schossen Jason Born (15.) und Martin Lexen (25.) die Jung-Elf in die Siegspur. Als Dörbachs Schlussmann Maxheim einen Handelfmeter von Alexander Becker pariert hatte (33.), war der Weg zum Dörbacher Sieg geebnet. Florian Schröder erhöhte in der 73. Minute auf 3:0.
SV Krettnach - SV Mehring II 2:2 (2:1). Im Tälchen sahen die 100 Zuschauer ein gutes und abwechslungsreiches Spiel, das Remis entsprach dem Spielverlauf Lediglich die Krettnacher Fans haderten nach einem direkt verwandelten Eckstoß mit dem Schiri, der nicht auf Tor entschied. Die Partie begann nach dem Geschmack der Heimzuschauer, die in der zwölften Minute auf Vorlage von Daniel Penth das 1:0 durch Mario Herres bejubeln durften. Mehring zeigte sich ebenfalls angriffslustig und glich in der 29. Minute durch Frank Denkel aus. Postwendend war wiederum die Heimelf erfolgreich, für die Patrick Dres die 2:1-Pausenführung erzielte. Mehring spielte im zweiten Abschnitt aus einer verstärkten Defensive nach vorne und wurde durch einen Krettnacher Abwehrfehler belohnt. Lukas Müller traf per Kopf zum 2:2-Ausgleich (57.). J.W.