Englische Woche in der Bezirksliga

Englische Woche in der Bezirksliga

Fast ein halbes Dutzend Mannschaften können Krettnach noch den Meistertitel streitig machen. Einer der ärgsten Verfolger ist der SV Leiwen-Köwerich, der dem Spitzenreiter heute Abend alles abverlangen will. Im Keller der Tabelle treffen sich Baustert und Buchholz zum Frustgipfel.

SV Leiwen-Köwerich - SV Krettnach (Mittwoch, 20 Uhr, Hartplatz Leiwen)

Mit acht Punkten aus den bisherigen Rückrundenspielen hat sich Leiwen auf Platz fünf emporgearbeitet und rechnet sich beim Schlager gegen Krettnach gute Chancen aus. Der Tabellenführer reist mit der Empfehlung eines 5:1-Sieges gegen Buchholz in Leiwen an. Im Hinspiel gab es ein 3:3-Remis.

SG Laufeld - SG Osburg (Mittwoch, 20 Uhr, Rasenplatz Wallscheid)

Laufeld entpuppte sich zuletzt als launische Diva. Gegen Spitzenreiter Krettnach glückte ein 2:0-Sieg, gegen Bitburg hagelte es eine 0:4-Heimklatsche. Osburg befindet sich in einem Formtief und setzte die letzten drei Begegnungen in den Sand.

SV Sirzenich - SG Ockfen (Mittwoch, 20 Uhr, Kunstrasen Udelfangen)

Fünf Niederlagen und ein Sieg lautet die Bilanz des Tabellenfünfzehnten aus Sirzenich im neuen Fußballjahr. Entspannter ist die Lage beim Aufsteiger in Ockfen, der auswärts zuletzt in Konz positiv überraschte. Wegen des 2:4 im Hinspiel hat die Schuh-Elf noch eine Rechnung offen.

SV Lüxem - SV Föhren (Mittwoch, 20 Uhr, Rasenplatz Wittlich-Lüxem)

Lüxem befindet sich seit Wochen auf der Überholspur, ist 20 Spiele ungeschlagen und auf Platz zwei der Tabelle angelangt. Gegen Föhren gab es zum Saisonauftakt eine 2:4-Niederlage, für die Revanche genommen werden soll. Föhren stimmte sich mit zwei Siegen gegen Osburg und Ockfen auf das Verfolgerduell ein.

SG Baustert - SG Buchholz (Mittwoch, 20 Uhr, Rasenplatz Oberweis)

Die beiden Letzten der Tabelle treffen sich in Oberweis zum Krisengipfel. Bausterts Freischwimmen ans rettende Ufer wurde durch das 0:1 in Lambertsberg gestoppt. Auch für Buchholz sieht es nach der 13. Saisonniederlage in Krettnach nicht gut aus. Bei einer Wiederholung des Hinrundensieges darf Buchholz weiter auf Rettung hoffen.

SG Stadtkyll - SG Traben-Trarbach (Mittwoch, 20 Uhr, Kunstrasen Jünkerath)

Stadtkyll blieb in den letzten vier Spielen sieglos und rutschte durch die magere Ausbeute von zwei Punkten auf den vierten Platz ab. Traben-Trarbach machte unter Coach Dieter Kaiser Fortschritte und punktete gegen Sirzenich und Laufeld. Im Hinspiel rangen die Doppelstädter dem Titelaspiranten ein Remis ab.

SG Lambertsberg - FC Bitburg (Mittwoch, 20 Uhr, Rasenplatz Lambertsberg)

Fünf Spiele ist Lambertsberg unter der Regie von Neu-Coach Frank Hack ungeschlagen und katapultierte sich mit den elf Punkten auf den elften Tabellenplatz. Im Derby gegen die ebenfalls stark verbesserten Bitburger, die mit drei Siegen in Folge den dritten Tabellenplatz eroberten, soll Revanche für das 0:1 im Hinspiel genommen werden.

SV Morbach II - SG Großkampen (Mittwoch, 20 Uhr, Kunstrasen Morbach)

Zwei Punkte und zwei Tore waren die karge Morbacher Ausbeute aus den letzten vier Spielen. Auch im Hinspiel in Großkampen setzte es eine herbe 2:6-Schlappe. Die Eifeler vermeldeten mit dem 3:1 in Sirzenich den ersten Saisonsieg.

SV Konz - SG Wallenborn (Mittwoch, 20 Uhr, Kunstrasen Konz)

Nach den Niederlagen gegen Ockfen und Lambertsberg überraschten der Tabellenachte aus Konz mit einem 2:0-Sieg in Stadtkyll. Gegen Wallenborn, das in diesem Jahr noch sieglos ist und bis auf Platz 16 abrutschte, will die Zöllner-Elf den klaren Hinrundensieg wiederholen.