Es geht um mehr als nur um Fußball

Es geht um mehr als nur um Fußball

Am vergangenen Sonntag musste das Spiel in der Eifel-Kreisliga A zwischen der SG Pronsfeld und der SG Badem II für 15 Minuten unterbrochen werden: Stürmer Karsten Klein verletzte sich ohne Fremdverschulden schwer am Knie. Es war die 80. Minute im Spiel Pronsfeld - Badem II, und Pronsfeld war dabei, einen 0:2-Rückstand zu drehen.

Pronsfeld-Stürmer Karsten Klein war an diesem Tag besonders motiviert. Der Pronsfelder sprintete einem langen Ball über die rechte Seite hinterher, als es einen lauten Schlag machte und er zu Boden sank.
"Ich bin im vollen Lauf ohne Fremdeinwirkung umgeknickt, und da hat es einfach Peng gemacht. Feierabend. Was danach alles passiert ist, weiß ich nur noch verschwommen", erinnert sich Karsten Klein. Die bittere Diagnose: Alle Außenbänder sind gerissen, und so muss er wohl mindestens für die nächsten zwei Monate eine Zwangspause einlegen.
Diese sportliche Zwangspause ist für Klein jedoch nicht das Schlimmste, sondern eher die aus der Verletzung resultierende Gefährdung seines Arbeitsplatzes: "Ich bin noch nicht so lange in meiner Firma angestellt und würde gerne weiterhin bleiben, aber mein Vertrag läuft demnächst aus. Man hat mich für zwei Wochen krankgeschrieben, aber ich werde nächsten Montag trotz der Schiene wieder zur Arbeit gehen."
Es ist zu hoffen, dass sein sportlicher Einsatz und seine Leidenschaft für den Fußball keine negativen Folgen für seine berufliche Perspektive haben.
Stephen Weber