Fußball FC Bitburg geht nach der Pause unter

Bitburg · Fußball-Oberligist hält im Nachholspiel gegen das Topteam aus Pirmasens rund eine Hälfte lang gut mit, fängt sich aber dann binnen weniger Minuten gleich drei Gegentore. Was der Kapitän jetzt fordert.

 Hier nur zweiter Sieger im Kopfballduell mit dem Bitburger Maximilian Koch (rechts), ansonsten aber mit zwei Treffern einer der Besten im Pirmasenser Team: Tobias Jänicke.

Hier nur zweiter Sieger im Kopfballduell mit dem Bitburger Maximilian Koch (rechts), ansonsten aber mit zwei Treffern einer der Besten im Pirmasenser Team: Tobias Jänicke.

Foto: Hans Krämer

Wer einen engagierten Auftritt des FC Bitburg im Nachholspiel gegen den Tabellenfünften FK 03 Pirmasens erwartet hatte, wurde am Samstagnachmittag nicht enttäuscht. Doch die Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis platzte kurz nach der Pause: Der starke Rechtsaußen der Gäste aus der Schuhstadt, Tim Hecker, erzielte mit dem Außenrist in den Winkel das 0:2. Es war die Schlüsselszene einer Partie, in der Bitburg bis zur 40. Minute ordentlich verteidigt hatte.