1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Frauen-Fußball: Isseler Teams und Dörbach in Torlaune – Bitburg hält Anschluss

Frauen-Fußball: Isseler Teams und Dörbach in Torlaune – Bitburg hält Anschluss

Was Isabel Meyer an diesem Wochenende gelungen ist, hat sicherlich Seltenheitswert. Die 16-Jährige, die zu einem Doppeleinsatz bei den B-Juniorinnen und der zweiten Isseler Mannschaft kam, erzielte in beiden Spielen jeweils einen Hattrick und insgesamt neun Tore.

(wir) B-Juniorinnen-Regionalliga: TuS Wörrstadt – TuS Issel 2:5 (1:4). Das Resultat lässt nicht vermuten, dass Wörrstadt nur darauf aus war, Tore zu verhindern. Issels Coach Stefan Jostock: „Sie standen sehr tief und agierten energisch gegen Ball und Gegner. Lediglich die haarsträubenden individuellen Fehler der Gastgeber und die gut aufgelegte Isabel Meyer ließen das Ergebnis so deutlich ausfallen.“ Die meisten Chancen ergaben sich entweder durch Fernschüsse oder eben durch Meyer „nach freundlicher Mithilfe der Wörrstädter Hintermannschaft.“ Trotz des klaren Sieges war Jostock nicht zufrieden: „Uns hat häufig die Konzentration gefehlt. Die beiden Gegentreffer zeigen das deutlich.“

TuS Wörrstadt – TuS Issel 2:5 (1:4)
TuS Issel: Julia Koch – Anna Schell, Jennifer Koch (52. Angelina Kön), Michelle Schmitz (41. Laura Schmalz), Julia Sorge – Elena Burg, Julia Baustert, Helen Heiser, Lisa Wagner, Lisa Schmitt – Isabel Meyer
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 (7./9./26.) Isabel Meyer, 1:3 (31.) Lisa Mayer, 1:4 (40.) Lisa Schmitt, 2:4 (43.) Lisa Mayer, 2:5 (55.) Isabel Meyer

Frauen-Fußball-Rheinlandliga: TuS Issel II – FFC Montabaur II 6:0 (2:0). Die Revanche ist geglückt. Den bisher einzigen Sieg hatte Montabaur ausgerechnet gegen Issel errungen – ein Resulat, das alle Beteiligten mächtig gewurmt hatte. Gegen die nur mit zehn Spielerinnen angereisten Gäste konnte sich der TuS richtig austoben. Allen voran Isabel Meyer, die die Westerwälderinnen praktisch im Alleingang abschoss. Zufrieden war Trainerin Britta Thebbe aber nur mit der Höhe des Resultats: „Dass iwr für die ersten Treffer Standards benötigten, zeigt, woran es haperte.“ Mit diesem Dreier dürfte der Klassenerhalt dennoch gesichert sein.
Tore: 1:0, 2:0 (7./23.) Isabel Meyer, 3:0 (59.) Franziska Steilen,
4:0,5:0,6:0 (74./76./88.) Isabel Meyer

FC Kommlingen – FC Bitburg 0:2 (0:1)
Die Meinungen über den Spielverlauf in Kommlingen differierten gewaltig. Während Kommlingens Torfrau und Pressesprecherin Rebekka Beck den Gästen zwar bescheinigte „spielerisch überlegen“ gewesen zu sein, nannte sie als Hauptgrund für die Niederlage: „Bitburg hat seine Möglichkeiten genutzt, wir nicht.“ Gästecoach Jürgen Reuter sah ein klares Chancenplus bei seiner Elf, führte dafür „gute Paraden von Beck und zwei Alu-Treffer“ an. Die Tore erzielten Dominique Neu mit einem „20-m-Hammer unter die Latte“ und Ruth Leinen per Direktabnahme.“
Tore: 0:1 Dominique Neu (20.), 0:2 Ruth Leinen (54.)

SV Dörbach – TV Kruft 8:0 (5:0)
Der Widerstand der Gäste war schon nach elf Minuten gebrochen, nachdem Sandra Prüm und Eva Thomas den Tabellenführer mit 2:0 in Front geschossen hatten. Bis zur Halbzeit machte Dörbach Tempo, nahm nach dem Wechsel aber schon den Dampf raus und dominierte dennoch klar.
Tore: 1:0 (7.) Sandra Prüm, 2:0 (11.) Eva Thomas, 3:0, 4:0 (20./25.) Sandra Prüm, 5:0 (44.) Eva Thomas, 6:0 (55.) Hannah Gobrecht, 7:0 (61.) Sabine Lehnertz, 8:0 (90.) Anne Marx